-- Anzeige --

Niederlande verlangen Corona-Tests von Lkw-Fahrern aus UK

Nicht nur in Frankreich, sondern auch in den Niederlanden müssen Lkw-Fahrer, die aus UK einreisen wollen, einen negativen Corona-Test vorweisen können
© Foto: Sem van der Wal/APN/picture-alliance

Lkw-Fahrer, die von Großbritannien aus einreisen wollen, müssen aufgrund der dort grassierenden Corona-Virus-Mutation seit dem 15. Januar 2021 einen negativen Schnelltest vorlegen.


Datum:
18.01.2021
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Amsterdam. Lkw-Fahrer, die von Großbritannien in die Niederlande einreisen wollen, müssen aufgrund der auf der Insel grassierenden Virus-Mutation seit dem 15. Januar 2021 einen negativen Corona-Test vorlegen. Darüber informierte jetzt die Arbeitsgemeinschaft Internationaler Straßenverkehrsunternehmen Österreichs unter Berufung auf den niederländischen Transport- und Logistikverband TLN.

Vor Weihnachten hatte bereits Frankreich eine entsprechende Regelung eingeführt, was zu kilometerlangen Staus am Ärmelkanal geführt hat.

Bisher waren Lkw-Fahrer in den Niederlanden von der Corona-Pflicht für Einreisende aus UK ausgenommen, einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test nachweisen zu können. Lkw-Fahrer benötigen nun einen Corona-Schnelltest. Der TLN verwies in diesem Zusammenhang auf die bekannten britischen Testzentren für Lkw-Fahrer. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.