Scania R, LNG, Vergleichstest

Alternoil will sein bundesweites LNG-Tanknetz bis Ende März auf 14 Stationen ausbauen

©Jan Burgdorf/VerkehrsRundschau

Alternoil nimmt zwei weitere LNG-Tankanlagen in Betrieb

Der Tankstellenbetreiber bietet im Güterverkehrszentrum Bremen und in Reinfeld bei Lübeck neue Stationen an, an denen Lkw Flüssigerdgas tanken können.

Steinfeld. Der Tankstellenbetreiber Alternoil hat im Güterverkehrszentrum Bremen und in Reinfeld bei Lübeck weitere LNG-Stationen in Betrieb genommen. Bis Ende März will das Unternehmen mit Sitz im niedersächsischen Steinfeld sein deutschlandweites Netz zum Tanken von Flüssigerdgas auf 14 Standorte erweitern. Neben der Fertigstellung der großen XL-Stationen in Fulda und Hamburg, sollen im baden-württembergischen Ettenheim und dem bayerischen Greding zwei weitere Greeen-Energy-Stationen im XS-Format eröffnen. Die anderen Anlagen befinden sich weitestgehend im Nordwesten und Süden der Bundesrepublik.

Zusätzlich zu dem Ausbau des LNG-Netzes bietet der Tankstellenbetreiber ab sofort bundesweit den Kraftstoff REEFUEL10 mit einem Bio-LNG-Anteil von zehn Prozent an seinen Stationen an. „Gemeinsam mit unseren Partnern realisieren wir den konsequenten Ausbau des Netzes auf 40 Tankstellen und ermöglichen unseren Kunden den Zugang zu Biomethan, welches aus Abfällen gewonnen wird. Somit tragen wir maßgeblich zur Reduktion der CO2-Emissionen im Schwerlastverkehr bei“, erklärte Alexander Renz, der geschäftsführende Gesellschafter von Alternoil. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GAS-ANTRIEB (CNG, LNG, LPG) FÜR LKW UND TRANSPORTER.

1000px 588px

Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter


WEITERLESEN: