-- Anzeige --

Weitere Winterfahrverbote für Lkw in Tirol

Weitere Winterfahrverbote für Lkw in Tirol
© Foto: Getty Images/iStock

Bis März darf an Samstagen kein Schwerverkehr auf der Inntal- und der Brennerautobahn fahren.


Datum:
07.02.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Innsbruck. An den Samstagen bis Anfang März gelten in Tirol neue Lkw-Winterfahrverbote für die Inntalautobahn (A12) und die Brennerautobahn (A13). Sie starteten am Samstag, 5. Februar, und gelten für Lkw ab 7,5 Tonnen für Fahrten mit Ziel in oder über Italien beziehungsweise in oder über Deutschland. Der letzte Samstag, an dem die Fahrverbote gelten, ist der 5. März. Sie dauern jeweils von 7 bis 15 Uhr.

Als Grund werden „zusehends steigende Verkehrsbehinderungen“ im Winterreiseverkehr angegeben, die zuletzt verstärkt auftraten. Die Winterfahrverbote wurden vom österreichischen Verkehrsministerium erlassen. Allerdings enthalten sie auch Ausnahmen. Diese betreffen etwa Lkw-Fahrer, die nachweislich ihren Hauptwohnsitz in Österreich haben oder den Firmensitz dort ansteuern. Sie dürfen ihre Fahrt bis dahin fortsetzen und das Fahrverbot dort abwarten. Alle anderen Lkw müssen bereits abgestellt werden, bevor sie die Grenze nach Österreich passieren. Ausnahmen gelten zudem für Tiertransporte, Transporte von Gütern zu Flughäfen sowie Fahrten im kombinierten Güterverkehr Schiene-Straße.

Kritik aus Italien

Heftige Kritik an den Fahrverboten übt der italienische Frächterverband ANITA. Er beklagt „schwerwiegende praktische Auswirkungen“. Es handle sich um eine „weitere restriktive Maßnahme der Tiroler Landesregierung, die nichts mit Umweltschutz und Verkehrssicherheit zu tun hat“, kritisiert ANITA-Präsident Thomas Baumgartner. Die Frächter würden mit Staus rechnen, sobald die Fahrverbote enden. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.