-- Anzeige --

Verbände starten Notruf für den Brückenbau

20.06.2024 14:26 Uhr | Lesezeit: 3 min
Leere Autobahnbrücke A42, über den Rhein-Herne-Kanal, von oben fotografiert
Die Spitzenverbände warnen deshalb eindringlich davor, die Mittel für den Autobahnbau zu kürzen (Symbolbild)
© Foto: picture alliance / Jochen Tack

Spitzenverbände der Verkehrs- und Baubranche schlagen Alarm: Ohne dringende Milliardeninvestitionen in marode Autobahnbrücken drohe ein Verkehrskollaps in Deutschland.

-- Anzeige --

Die Spitzenverbände der Bau- und Verkehrsbranche richten einen dringenden Appell an die Bundesregierung, die angekündigten Investitionen in die Sanierung von Autobahnbrücken zügig umzusetzen. Sie kritisieren, dass die Zusage von 400 Brückenbauprojekten pro Jahr ab 2026 kaum eingehalten werden wird und warnen vor gravierenden Folgen:

Bedrohliche Situation für Brücken

  • Über 4.000 Autobahnbrücken sind dringend sanierungsbedürftig oder müssen neu gebaut werden.
  • Mehr als 1.000 Brücken befinden sich in einem "nicht ausreichenden" und 80 in einem "ungenügenden" Bauwerkszustand.
  • Die Tragfähigkeit und Funktionsfähigkeit vieler Brücken ist stark beeinträchtigt.

Mangelnde Investitionen gefährden Verkehrsinfrastruktur

  • Ausschreibungen werden wegen Geldmangels aufgehoben, und das Bauprogramm der Autobahn GmbH wird gestreckt.
  • Der Etat der Autobahn GmbH soll um 20 Prozent von 6,2 Mrd. Euro auf 4,9 Mrd. Euro gekürzt werden.
  • Diese "fahrlässige Investitionspolitik" führt dazu, dass weitere Brücken gesperrt werden und das Straßennetz weiter verfällt.

Forderung nach zusätzlichen Investitionen
Die Verbände fordern zusätzliche Investitionsmittel in Höhe von einer Milliarde Euro pro Jahr, um das Brückenmodernisierungsprogramm anzuschieben und die Modernisierung der Bundesfernstraßen zu sichern. Ein funktionierendes und zuverlässiges Autobahnnetz ist unerlässlich für die Mobilität der Menschen und eine funktionierende Wirtschaft.

Warnung vor Verkehrskollaps
Sollte die Bundesregierung keine ausreichenden Mittel bereitstellen, drohe ein Verkehrskollaps. Der Ausfall einzelner Autobahnbrücken hat bereits gravierende Auswirkungen auf den Verkehr, Anwohner und die Wirtschaft entlang der Ausweichrouten. Umleitungsverkehre sorgen für Verkehrschaos in Gemeinden und belasten Anwohner und Unternehmen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Brücken

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.