-- Anzeige --

Übernahme: DB Schenker kauft Anbieter für Logistik-Software

DB Schenker will auf Cloud-basierte Software für kleine und mittelständische Unternehmen setzen (Symbolbild)
© Foto: Volker Emersleben/DB AG

Mit der Übernahme des Software-Anbieters Bitergo will der Logistiker DB Schenker noch stärker auf eine Cloud-basierte Software setzen.


Datum:
03.06.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

DB Schenker hat das Logistik-Software-Unternehmen Bitergo übernommen. Mit der Übernahme zum 31. wolle man auf Cloud-basierte Software für kleine und mittelständische Unternehmen setzen, so DB Schenker. Mit standardisierten Modulen rund um die Supply-Chain könne man „individuelle Anforderungen der Kunden bedienen und gleichzeitig auf die zunehmende Komplexität in der Logistik reagieren“. DB Schenker und Bitergo arbeiten laut Unternehmensangaben bereits seit drei Jahren eng zusammen.

„Für uns ist Bitergo ein idealer Partner, den wir gerne in unsere Vision, die Supply Chain künftig digital und End-to-End zu steuern, integrieren“, sagte Christa Koenen, CIO/CDO von DB Schenker. Der europäische Markt für Software-as-a-Service-Anbieter in der Logistik sei „stark fragmentiert und erfüllt nicht die Anforderungen aller Player. Im europäischen Markt haben die Wettbewerber sehr unterschiedliche Hintergründe, Kernkompetenzen und Wertversprechen. Diese Kooperation schafft große Synergien: DB Schenker bringt das globale Netzwerk sowie die langjährige Kompetenz in Logistik und Technologie, Bitergo bringt Erfahrung, Expertise und eine großartige Vision“, so Koenen.

Andreas Trautmann, Geschäftsführer von Bitergo, bezeichnete DB Schenker als „klaren Wunschpartner“. Der Logistiker biete Bitergo als globaler Player eine „ideale neue Heimat, um die positive Entwicklung von Bitergo der vergangenen Jahre fortzuführen“. Auch zukünftig werde Bitergo als eigenständige Einheit externe Kunden bedienen, betonte das Unternehmen. 

Bitergo mit Sitz in Dortmund bietet Softwarelösungen, um Logistik-Prozesse zu digitalisieren. Die Marke Warehouse Star vereint verschiedene mobile Apps und Webanwendungen auf einer Plattform, mit der sich sämtliche Warenbewegungen und Bestände in der Supply Chain erfassen und steuern lassen. Die Plattform ermögliche Transportdienstleistern und E-Commerce-Händlern, ein standardisiertes System direkt über das Internet zu starten und in kürzester Zeit einzusetzen. Über die integrierte Datendrehscheibe lassen sich Bestellungen und Lieferscheine schnell elektronisch mit anderen Systemen austauschen. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.