-- Anzeige --

Preise für Luftfracht steigen

Die Preise für Luftfracht liegen insgesamt noch unter dem Stand von 2008
© Foto: VR/Sebastian Bollig

Die Treibstoffzuschläge lassen die Preise für Luftfrachttransporte im 1. Quartal 2011 ansteigen / Die Preise liegen insgesamt noch unter dem Stand von 2008


Datum:
03.06.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wiesbaden. Die Preise für von deutschen Flughäfen abgehende Luftfrachttransporte lagen im ersten Quartal 2011 um 26,2 Prozent höher als im ersten Quartal 2010. Die Preise im ersten Quartal 2011 stiegen gegenüber dem vierten Quartal 2010 um durchschnittlich 7,4 Prozent, gab das Statistische Bundesamt (Destatis) heute bekannt. Zu dieser Entwicklung trugen demnach maßgeblich die stark gestiegenen Treibstoffzuschläge bei. Damit sind die Luftfrachtpreise bereits das siebte Quartal in Folge gestiegen, liegen jedoch noch knapp zwölf Prozent über dem Höchstwert im 3. Quartal 2008..

Im Vergleich mit dem Vorjahresquartal lagen die Frachtraten im ersten Quartal 2011 auf allen Flugrouten deutlich höher. Am stärksten war der Preisanstieg bei Flügen nach Südafrika (+ 43,9 Prozent), in die USA (+ 34,4 Prozent) und nach Brasilien (+ 29,6 Prozent). Geringer fielen die Ratenerhöhungen im Vergleich zum Vorjahresquartal für innereuropäische Luftfrachttransporte (+ 14,1 Prozent) und für Transporte mit Zielen in Nordafrika und dem Nahen Osten (+ 18,5 Prozent) aus.

Auch im Vergleich zum Vorquartal kam es im ersten Quartal 2011 auf allen Verbindungen erneut zu Preiserhöhungen. Am deutlichsten stiegen die Frachtraten in den ersten drei Monaten dieses Jahres bei Flügen in die Vereinigten Arabischen Emirate (+ 13,5 Prozent), nach China (+ 12,4 Prozent) sowie nach Indien (+ 11,0 Prozent). Die Preisanstiege nach Brasilien (+ 0,5 Prozent) und für Transporte nach Südafrika (+ 0,3 Prozent) fielen dagegen im Vergleich zum vierten Quartal 2010 gering aus.

Während die Preise insgesamt noch unter dem Stand von 2008 liegen, hat Luftfracht nach China bereits das Preisniveau von vor der Wirtschaftskrise deutlich (7,3 Prozent mehr als 3. Quartal 2008) übertroffen. (sb) 

d18c75687a29419fa1e01038f8238736

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.