-- Anzeige --

Plus 31 Prozent: Eurodis zeigt 2021 zweistelliges Sendungswachstum

Eurodis meldet 31 Prozent mehr Sendungen als noch 2020
© Foto: Trans-o-flex

Das europäische Transportnetz erwartet auch für 2022, stärker zu wachsen als der Markt.


Datum:
25.01.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Weinheim.Mit einem Sendungsplus von 31 Prozent hat Eurodis, Netz für internationale Transporte von Paketen und Paletten in 36 europäischen Ländern, 2021 sein Wachstumstempo gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. „Zum zweiten Mal in Folge haben wir zweistellig zugelegt und dabei das bereits starke Wachstum von 15 Prozent im Jahr 2020 nochmals deutlich erhöht“, sagt Jens Reibold und fügt hinzu: „B2C-Sendungen haben sich 2021 erneut als konstanter Treiber unserer Entwicklung erwiesen.“ Inzwischen seien rund 35 Prozent aller EURODIS-Sendungen an private Haushalte (B2C) addressiert. „Auch 2022 erwarten wir eine sehr gute Entwicklung“, erläutert Reibold. „Die Kundenanforderungen bei internationalen Transporten verändern sich und mit mehreren Entwicklungsprojekten bereiten wir Lösungen dafür vor. Deshalb sind wir zuversichtlich, auch in diesem Jahr erneut stärker als der Markt zu wachsen.“

Neue Formate für mehr Sendungstransparenz

Um die Sendungstransparenz weiter zu erhöhen, hat Eurodis kürzlich zusätzliche Sendungsbenachrichtigungen im E-Mail-Format eingeführt. Damit ergänzt das Netz die bewährten Informationsstrukturen der nationalen Partner, um den wachsenden Informationsbedarf von Empfängern zu erfüllen und um die Zahl erfolgreicher Erstzustellungen zu erhöhen. So kann Eurodis beispielsweise darüber informieren, dass eine Sendung das Ursprungland verlassen oder das Zielland erreicht hat, dass die Sendung wegen einer fehlerhaften Adresse nicht zugestellt werden konnte, dass sie zugestellt wurde und einiges mehr. Voraussetzung für eine Benachrichtigung ist, dass der Versender die E-Mail-Adresse des Empfängers mitteilt. Klicken die Empfänger auf den Tracking-Link in ihrer E-Mail-Benachrichtigung, erhalten sie vollen Zugriff auf die jeweilige Sendungshistorie. Dadurch wird der Verlauf 100 Prozent transparent und gleichzeitig steigt die Kundenzufriedenheit. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.