-- Anzeige --

Österreich: Stellplatzinformation per Video

Auch Hinweisschilder sollen den LKW-Fahrern helfen, freie Parkplätze zu finden.
© Foto: Asfinag

In Österreich können LKW-Fahrer künftig per Webcam nachschauen, ob auf einem Autobahnrastplatz noch Stellplätze frei sind


Datum:
14.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Im Großraum Wien ist seit Mittwoch ein neues System im Einsatz, das LKW-Fahrer in Österreich über freie Stellplätze informiert. Im Rahmen des Projektes stellt die Autobahngesellschaft Asfinag Informationen über den Auslastungsgrad der Anlagen zur Verfügung. Per Webcam werden Bilder der Rastanlagen dabei auf die Homepage der Asfinag eingespeist. Die gleichen Bilder stehen auch den Fahrern im mobilen Internet über den Link mobile.asfinag.at zur Verfügung.

Sechs Raststationen und acht Rastplätze rund um Wien mit insgesamt rund 700 LKW-Stellplätzen bilden das Zentrum des LKW-Stellplatz-Projektes. Dazu zählen die Raststationen St. Pölten an der A 1 West, Guntramsdorf an der A 2 Süd, Göttlesbrunn an der A 4 Ost, Alland an der A 21 Wiener Außenring und Schwechat an der S 1 Wiener Außenring Schnellstraße. Außerdem sind die Rastplätze Kesselhof/Kirchstetten an der A 1, Leobersdorf/Triestingtal an der A 2, Hinterbrühl/Sparbach an der A 21 und Herzogenburg/Inzersdorf an der S 33 Kremser Schnellstraße mit Kameras ausgestattet.

Zusätzlich zu den Videokameras werden die Informationen auch über Verkehrsbeeinflussungsanlagen oder Hinweisschilder auf der Strecke übermittelt.

Bereits seit Ende August stehen an der Südautobahn (A 2) wenige Kilometer südlich von Wien 109 zusätzliche LKW-Parkplätze zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe des Rasthauses Guntramsdorf hatte die Asfinag nach fünfmonatiger Bauzeit die modern ausgestattete Anlage eröffnet. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.