-- Anzeige --

Österreich: Höhere Kraftstoffpreise wegen neuer CO2-Steuer

In Österreich wird das Tanken ab Oktober wegen einer CO2-Steuer teurer (Symbolbild)
© Foto: Picture Alliance/APA/picturedesk.com

Wegen der Einführung einer neuen CO2-Bepreisung wird das Tanken in Österreich ab Oktober spürbar teurer.


Datum:
30.09.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Durch eine neue Steuer in Österreich wird das Tanken in Österreich ab Oktober teurer. Am Samstag, 1. Oktober, wird die sogenannte CO2-Bepreisung wirksam, die sich mit 30 Euro pro Tonne des klimaschädlichen Gases zu Buche schlägt. Danach wird sie ähnlich wie in Deutschland jährlich angehoben. An der Zapfsäule sind dadurch vorerst Aufschläge von 8,6 Cent je Liter Benzin und 9,9 Cent je Liter Diesel zu erwarten, wie aus Berechnungen des Wirtschaftsinstituts Wifo hervorgeht. Laut der jüngsten EU-Preisübersicht kostete Benzin in Österreich zuletzt durchschnittlich etwa 1,679 Euro und Diesel etwa 1,917 Euro pro Liter.

Wegen der stark gestiegenen Energiepreise verschob die konservativ-grüne Koalitionsregierung die Einführung der CO2-Steuer von Juli auf Oktober. Mit den Einnahmen soll als Entlastungsmaßnahme der ebenfalls neue Klimabonus finanziert werden. Diese Zahlung an alle in Österreich lebenden Menschen beträgt dieses Jahr pauschal 250 Euro. Ab 2023 hängt die Höhe von der Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln ab. In Großstädten bekommt man 100 Euro, am Land bis zu 200 Euro. So soll das Fahren mit Bahn und Bus belohnt werden. (dpa/tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.