-- Anzeige --

Luftfracht: Politische Unruhen verlangsamen weltweites Wachstum

Giovanni Bisignani, Generaldirektor und CEO der IATA: Japan wird Nachfrage im März dämpfen
© Foto: dpad/Mario Vedder

Geringere Zuwächse im Passagier- und Cargogeschäft: Luftfahrtverband Iata sieht politische Unruhen im Nahen Osten als Ursache


Datum:
29.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Genf. Die International Air Transport Association (Iata) hat heute bekannt gegeben, dass die internationalen Verkehrszahlen im Februar 2011 um sechs Prozent gestiegen sind. Die Passagier- und Frachtnachfrage stieg im Vergleich zum Februar des Vorjahres um 2,3 Prozent.

Der Nachfragezuwachs im Februar war dennoch deutlich geringer als noch im Januar 2011. Im Vormonat war die Nachfrage im Passagierbereich um 8,4 Prozent und im Cargoverkehr um 8,7 Prozent gestiegen. Verantwortlich für das verlangsamte Wachstum sind laut Iata die politischen Unruhen im Mittleren Osten und in Nordafrika. Sie haben die Nachfrage im internationalen Verkehr im Februar um schätzungsweise ein Prozent sinken lassen. Insbesondere der Rückgang bei den Passagierverkehrszahlen sei darauf zurückzuführen.

Zu den politischen Unruhen im Mittleren Osten und Nordafrika kam im Februar laut Iata außerdem der dramatische Rückgang der Cargo-Nachfrage (von 8,7 Prozent im Januar 2011 auf 2,3 Prozent im Februar) hinzu, der teilweise durch chinesische Fabrikschließungen wegen Neujahrsfestivitäten verursacht wurde, die terminlich auf Anfang Februar 2011 fielen.

"Eine weitere Ansammlung von Schocks beutelt die Erholung der Wirtschaft aus der Rezession. Da die Unruhen in Ägypten und Tunesien sich über den Mittleren Osten und Nordafrika ausbreiten, ist der Nachfrageanstieg in diesen Regionen rückläufig", sagte Giovanni Bisignani, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Iata. Das tragische Erdbeben und seine Folgen in Japan würden äußerst wahrscheinlich zu einem weiteren Nachfrage-Dämpfer im März führen. (jko) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.