-- Anzeige --

La Poste reagiert auf E-Mail-Konkurrenz

© Foto: La Poste

Online-Brief und entschleunigte Zustellung: Neue Angebote sollen Briefsparte wieder Aufschwung geben


Datum:
10.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Der staatliche französische Postdienstleister La Poste hat auf die durch die Internet-Kommunikation rückläufige Briefbeförderung mit einem Splitting beim Briefporto reagiert. Außer einer ab Juli fälligen Erhöhung des Grundtarifs für Sendungen unter 20 Gramm von derzeit 58 auf 60 Cent kündigte die Gruppe als Lockmittel einen um einen Cent niedrigeren Tarif für solche Sendungen an, die erst zwei Tage nach Aufgabe zugestellt werden. Dieser 57-Cent-Tarif sei wirtschaftlicher und auch umweltfreundlicher, erklärt La Poste. Langsamer ist billiger lautet also das Angebot, womit die Post auch die wachsende Zahl derer anspricht, die ohnehin für eine generelle Entschleunigung aller gesellschaftlichen Prozesse eintreten.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen einen gänzlich neuen Service an, den „Online-Brief". Ein solcher wird der Post per Internet zugesandt, von dieser am folgenden Tag ausgedruckt und dem Adressaten in Frankreich zugestellt, sofern er bei der Post bis spätestens 19 Uhr französischer Ortszeit eingegangen ist. Kosten soll er, Ausdruck und Umschlag inklusive, 99 Cent. Dieses Angebot gilt nicht für die Insel Korsika und auch nicht für die überseeischen Territorien. (jb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.