-- Anzeige --

Biek: KEP-Wachstum bedingt Wohlstand

Bei den KEP-Dienstleistern ist der Aufschwung angekommen

Die Express- und Kurierbranche hat bereits 2010 das Niveau vor der Finanzmarktkrise erreicht


Datum:
06.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Bundesverband Internationaler Express- und Kurierdienste (Biek) sieht die Wachstumsraten der Branche als ursächlich für den wirtschaftlichen Wohlstand der gesamten Gesellschaft. Der Umsatz im Kurier- Express- und Paketmarkt (KEP) sei im vergangenen Jahr um 5,4 Prozent auf 14 Milliarden Euro gestiegen, zeigte sich Biek-Präsident Gunnar Uldall zufrieden. Bereits 2010 habe man das Niveau vor der Finanzmarktkrise erreicht. In diesem Jahr erwarte man sogar einen Umsatz von 14,6 Milliarden Euro. Nach der vom Verband vorgelegten Marktstudie ist das Sendungsvolumen 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 7,1 Prozent auf 2,33 Milliarden Sendungen gestiegen. Für 2011 erwarteten die Mitgliedsunternehmen einen Umsatz von 14,6 Milliarden Euro und einen Anstieg der Sendungszahl auf 2,44 Milliarden. Den Anteil der KEP-Branche am Bruttoinlandprodukt bezifferte Uldall mit 0,72 Prozent.

Bestnoten erteilte der einstige, langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete der Politik von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). Dieser unternehme „kräftige Anstrengungen zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur". Ramsauer habe sich bei den Haushaltsberatungen „sehr erfolgreich durchsetzen können".

Die ablehnende Haltung der künftigen grünroten Landesregierung in Baden-Württemberg gegenüber dem vom Bundesverkehrsministerium geplanten Feldversuch mit Lang-LKW wollte Uldall nicht überbewerten. Es gebe „eine Konstante der Verkehrspolitik des Bundes", meinte er. Der designierte Stuttgarter Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) habe als Vorsitzender des Bundestagsverkehrsausschusses immer ein offenes Ohr für die KEP-Branche gehabt. (jök) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.