-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 14. April 2011

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
14.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unternehmen

Investition - Das Unternehmen Nordfrost ist der erste Ansiedler in der Logistikzone des Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven und will dort in den kommenden Monaten 60 Millionen Euro investieren. Auf einem 20 Hektar großen Grundstück soll bis Anfang August 2012 unter anderem ein Tiefkühl- und Frischeterminal entstehen. Es werden nach Angaben des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums 400 neue Arbeitsplätze geschaffen. "Wir sind vom Potenzial des JadeWeserPorts überzeugt und wollen von Beginn an dabei sein", sagte der Geschäftsführer des Logistikunternehmens aus dem nahen Schortens, Horst Bartels, am Mittwoch bei der Unterzeichnung der Verträge. Im Sommer 2012 soll der Tiefwasserhafen in Betrieb gehen. Künftig sollen dort jährlich 2,7 Millionen Standardcontainer umgeschlagen werden. (dpa)

Wirtschaft

Standortpolitik - Franken will als Standort für Speditionen und Transportunternehmer attraktiver werden – und setzt dabei auf eine engere Kooperation bestehender Frachtumschlagzentren. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung hätten am Mittwoch die Städte Nürnberg, Hof, Bayreuth, Bamberg, Kitzingen und der Zweckverband Interfranken (Feuchtwangen) unterzeichnet, teilte die Geschäftsstelle der Metropolregion in Nürnberg mit. Die Unterzeichnung fand in Bayreuth statt. Die Städte und Regionen wollen bei der Ansiedlung neuer Fracht- und Speditionsbetriebe enger zusammenarbeiten. Bei der Werbung für Franken als Frachtumschlagzentrum sollen die spezifischen Stärken der verschiedenen Standorte stärker hervorgehoben werden. Nur so könne die Metropolregion Nürnberg gegen andere Logistikmetropolen wie München, Düsseldorf, Leipzig, Stuttgart oder Frankfurt am Main bestehen. „Hier müssen wir dagegenhalten", betonte der Wirtschaftsreferent der Stadt, Roland Fleck laut Mitteilung. Allein Nürnberg könne mit dem größten Güterverkehrszentrum im Hafen Nürnberg punkten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.