-- Anzeige --

Kühne + Nagel und Atlas Air schließen Chartervertrag für zwei Frachtflugzeuge

Noch in diesem Jahr wird Kühne + Nagel zwei solcher Maschinen für zusätzliche Kapazität chartern
© Foto: picture alliance / PRO SHOTS | Stanley Gontha

Ab dem dritten und vierten Quartal dieses Jahres will das Transportunternehmen die Kapazität von zwei Boeing-747-8F-Frachtern nutzen. Die Maschinen sollen volatile Handelsrouten stärken.


Datum:
21.02.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schindellegi (Schweiz). Das Transportunternehmen Kühne + Nagel nutzt ab der zweiten Jahreshälfte zwei von Atlas Air betriebene Boeing-Frachter vom Typ 747-8F. Der Konzern schloss einen langfristigen Vertrag mit dem Flugzeugbetreiber, um die gesamte Kapazität der beiden Maschinen zu chartern. Damit erweitert das Unternehmen sein Angebot im internationalen Luftfrachtgeschäft. Laut Kühne + Nagel sollen die Frachter vor allem auf volatilen Verbindungen unterstützen, beispielsweise auf der transpazifischen Handelsroute. Dies sei auch eine Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen des Kapazitäten-Markts.

Die Boeing 747-8F zeichnet sich durch eine 20 Prozent höhere Nutzlast und einen 16 Przent niedrigeren Treibstoffverbrauch als ihr Vorgängermodell 747-400F aus. Sie kann über den Bug (die Flugzeugnase) beladen werden, das Cockpit befindet sich über dem Frachtraum. Atlas Air betreibt die weltweit größte Flotte des Fliegers. Im dritten und vierten Quartal dieses Jahres beginnt Kühne + Nagel mit den neuen Charter-Flügen. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.