-- Anzeige --

Koch International rüstet Flotte mit LNG-Lkw auf

Erdgas wird bei unter -161 Grad flüssig – also zu LNG. Die Fahrer tragen daher beim Tanken eine Kälteschutzausrüstung und müssen auf den richtigen Druck achten
© Foto: Koch International

Mit den neuen Fahrzeugen kann das Osnabrücker Unternehmen jährlich rund 150 Tonnen Kohlenstoffdioxid einsparen.


Datum:
02.08.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Osnabrück. Der Logistiker Koch International investiert in eine eigene LNG-Flotte. Insgesamt sind, laut Aussagen des Konzerns, 13,3 Prozent der Schwerlastflotte LNG-betrieben. Die Fahrzeuge sind im Nahverkehr sowie auf Nachttouren im Einsatz. Unter Berücksichtigung der Emissionen der Schwerlastflotte in 2020 sind CO2-Einsparungen in Höhe von 120 bis 150 Tonnen CO2 möglich. Darüber hinaus sind die LKW nur halb so laut, sodass wir die Belastung durch Verkehrslärm um die Hälfte reduzieren.

Ein weiterer Ausbau mit alternativen Antriebstechniken wie flüssigem Erdgas, sprich LNG, oder wasserstoffbetriebenen LKW ist geplant. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.