-- Anzeige --

Italien: Zahlreiche Fahrverbote ab Karfreitag

Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen müssen sich in Italien zu den Feiertagen auf Fahrverbote einstellen (Symbolbild)
© Foto: Gina Sanders - Fotolia

An gleich fünf aufeinanderfolgenden Tagen bestehen zu Ostern Fahrverbote.


Datum:
12.04.2022
Autor:
Nadine Jansen
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen betrifft das ab Karfreitag, 15. April 2022. Folgende Fahrverbote wurden für die Zeit um Ostern festgesetzt:

  • Karfreitag, 15. April 2022, in der Zeit von 14 bis 22 Uhr
  • Karsamstag, 16. April 2022, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr
  • Ostersonntag, 17. April 2022, in der Zeit von 9 bis 22 Uhr
  • Ostermontag, 18. April 2022, in der Zeit von 9 bis 22 Uhr
  • Osterdienstag, 19. April 2022, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr

Weiterer Feiertag am 25. April

Freie Fahrt heißt es dann wieder ab Mittwoch – allerdings nur für vier Tage. Am Sonntag, 24. April 2022 gilt das übliche Sonntagsfahrverbot in der Zeit von 9 bis 22 Uhr. Doch auch am Folgetag gibt es für den Lkw-Verkehr starke Einschränkungen.

Am Montag, 25. April 2022, ist in Italien gesetzlicher Feiertag (Festa della Liberazione). Verbunden ist dieser Feiertag mit einem weiteren Fahrverbot – ebenfalls in der Zeit von 9 bis 22 Uhr. (nja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.