-- Anzeige --

Hessen: Neues Hilfsprogramm für Unternehmen

Unternehmen können ab sofort ein Energie-Mikrodarlehen Hessen beantragen
© Foto: eyetronic/stock.adobe.com

Das Land Hessen will Unternehmen angesichts der hohen Energiekosten entlasten, im neuen Hilfsprogramm werden Kosten für Treibstoffe allerdings nicht berücksichtigt.


Datum:
16.12.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Land Hessen hat ein neues Hilfsprogramm auf den Weg gebracht, dessen Ziel sein soll, die Unternehmen angesichts der stark gestiegenen Energiepreise zu entlasten. Unternehmen mit bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten sowie Freiberufler und Selbstständige können ab sofort das sogenannte Energie-Mikrodarlehen Hessen beantragen, wie das Förderinstitut WIBank am Freitag, 16. Dezember, in Offenbach mitteilte.

Möglich sind in diesem Rahmen Kredite von 3000 Euro bis 50 000 Euro für eine Laufzeit von sieben Jahren. Die ersten beiden Jahre sind tilgungsfrei. Förderfähig sind Energiebeschaffungskosten für Wärme und/oder Strom. Kosten für Treibstoffe werden allerdings nicht berücksichtigt.

Die vom Bund beschlossene Gas- und Strompreisbremse werde zwar helfen, „riesige Kostensprünge bei den Energierechnungen zu vermeiden“, ordneten die Minister Michael Boddenberg (CDU/Finanzen) und Tarek Al-Wazir (Grüne/Wirtschaft) die Initiative ein. Auf viele Unternehmen und Selbstständige könnten trotzdem „stärkere Belastungen zukommen“, daher unterstütze das Land. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.