-- Anzeige --

Gruber Logistics: Grünes Licht für die Universal-Transport-Übernahme

Führen künftig die Unternehmensgruppe Gruber Logistics gemeinsam (v. l. n. r.): Markus Frost, Holger Dechant, Martin Gruber und Marcello Corazzola
© Foto: Gruber Logistics

Gruber Logistics darf Universal Transport übernehmen. Zur geplanten Integration und den künftigen Wachstumszielen sprach die VerkehrsRundschau mit Group-CEO Martin Gruber und Universal-Transport-Geschäftsführer Holger Dechant.


Datum:
20.09.2022
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Jetzt ist es amtlich: das Südtiroler Transport- und Logistikunternehmen Gruber Logistics hat alle Anteile des Schwergut-Spezialisten Universal Transport in Paderborn übernommen. Das Bundeskartellamt habe der Transaktion ohne Auflagen zugestimmt. Das teilen Martin Gruber-Group- CEO und Mehrheitseigner von Gruber Logistics, und Holger Dechant, Geschäftsführer von Universal Transport, gegenüber der VerkehrsRundschau mit. Damit entsteht ein neuer Schwergutriese mit insgesamt über 750 eigenen Fahrzeugen, rund 680 Millionen Euro Gesamtumsatz und 2200 Mitarbeitern an insgesamt 60 Standorten in 14 Ländern. Gruber Logistics zufolge ist das neue Unternehmen sogar europäischer Marktführer in diesem Schwergutbereich.

Gruber: Ambitionierte Wachstumsstrategie in Europa

Für Gruber Logistics sei der Kauf von Universal Transport aber unter anderem auch besonders deshalb attraktiv, betont der CEO, weil das Unternehmen dadurch seine Präsenz in Deutschland von bislang 14 eigenen Standorten in auf insgesamt 26 erhöhen könne.  „Teil unserer Strategie ist es, bis 2023 unsere Präsenz in Deutschland und Benelux massiv auszubauen – als Sprungbrett für unsere ambitionierte Wachstumsstrategie in Europa“, unterstreicht der CEO. In Italien sei Gruber Logistics schon heute eine Größe, und im Zusammenspiel mit Universal Transport im wichtigsten Logistikmarkt Europas habe das Unternehmen nun beste Chancen, diese Ziele auch zu erreichen.

Der Verkauf von Universal Transport sei nicht aus wirtschaftlichen Gründen erfolgt, unterstreicht Holger Dechant, sondern weil die beiden bisherigen Gesellschafter Markus Frost und Siegfried Witt frühzeitig die Nachfolge regeln wollten, um weiter an der Zukunft des nun gemeinsamen Unternehmens zu arbeiten. Beide Gesellschafter und er selbst werden auch nach dem Verkauf an Gruber Logistics an Bord bleiben. Er selbst und Markus Frost werden gemeinsam mit Martin Gruber und Marcello Corazzola im Management-Board die nun gemeinsame  Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Auer/Italien führen.

Kräfte beider Unternehmen bündeln

Universal Transport werde aber seinen Sitz in Paderborn behalten, erklärt Martin Gruber. Ziel sei es, Universal-Transport  langsam zu integrieren: „Wir übernehmen ein kerngesundes Unternehmen, und haben entsprechen keine Eile“, betont er. „Aber natürlich ist es unser Ziel, die Kräfte beider Firmen in den kommenden Jahren zu bündeln.“  Wie dies konkret erfolgen werde, sei im Detail noch zu klären. Nur so viel, es gebe Synergien, aber es gebe an keinem Standort Überlappungen, betont der Unternehmens-CEO. „Die Aktivitäten ergänzen sich perfekt.“ Auch für die externen Frachtführer, mit denen beide Unternehmen arbeiten, wird sich – wie es derzeit aussieht – nichts durch die Transaktion verändern. „Wir brauchen jeden Frachtführer, der Laderaummangel ist bekannt“, betonen beide Geschäftsführer unisono.

Weitere Übernahmen im Komplettladungssegment geplant

Fest steht auch: Das Wachstum von Gruber Logistics soll weitergehen. „Wir wollen unseren Kunden jeden Service rund um Schwergut anbieten :  Door-to-Door delivery mit allen damit verbundenen Added Value Services  aus einer Hand“, gibt Martin Gruber die Marschrichtung vor. Damit nicht genug: „Auch und gerade im Komplettladungsmarkt wollen wir weiter wachsen – auch durch gezielte Übernahmen kleiner und mittlerer Transportunternehmen“, kündigt Martin Gruber an. „Wir sind da schon auf einem sehr guten Weg, vor allem in Sachen alternative Brennstoffe und Intermodalverkehr, sowie Digitalisierung und Transparenz der Lieferkette. Aber da geht noch deutlich mehr.“

Gruber Logistics und Universal Transport in Zahlen

Gruber Logistics wurde in 1936 in Auer/Südtirol gegründet und wird heute in dritter Generation von der Familie Gruber geführt. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen mit über 400 eigene Fahrzeugen und 1500 Mitarbeitern insgesamt 438,9 Millionen Euro Umsatz in 2021 (+ 28 Prozent). Zudem ist Gruber in elf Ländern mit 40 Standorten präsent.

Universal Transport wurde 1953 von Heinrich und Hans-Joachim Michels gegründet. Das Unternehmen erwirtschaftete 2021 mit rund 750 Mitarbeitern und 350 Fahrzeugen einen Umsatz von rund 185 Millionen Euro und ist mit 21 Standorten in zehn Ländern präsent.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Noch kein Abonnent und neugierig?

Dann testen Sie jetzt VerkehrsRundschau plus unverbindlich 2 Montate lang und überzeugen Sie sich von unserem Profiportal! Das Kennenlern-Angebot läuft automatisch aus.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.