-- Anzeige --

Geodis Logistics bezieht 2012 neuen Standort in Nieder-Olm

v.l: Andrea Rudy (Geschäftsführerin Geodis Logistics Deutschland), Dieter Kuhl (Bürgermeister Stadt Nieder-Olm), Christian Meindl (Director High Tech – Reverse & Spare Parts, Geodis Logistics Deutschland)

© Foto: Geodis

Auf 21.000 Quadratmetern entsteht in Nieder-Olm ein Fachzentrum für Rückhollogistik und Wiederaufarbeitung gebrauchter IT-Hardware


Datum:
20.07.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Der Logistikdienstleister Geodis Logistics Deutschland, ein Tochterunternehmen der französischen SNCF Gruppe, mietet ab Januar 2012 einen neuen Hightech-Standort auf über 21.000 Quadratmetern in Nieder-Olm bei Mainz. Der Bau des Zentrums soll in den nächsten Tagen beginnen. Das teilte Geodis am 14. Juli in Frankfurt am Main mit.

Das Fachzentrum in Nieder-Olm soll für Rückhollogistik und Wiederaufarbeitung gebrauchter IT-Hardware entstehen. Laut Geodis handelt es sich dabei um ein sogenanntes Asset Recovery Center.

In Nieder-Olm will Geodis Logistics nach eigenen Angaben die komplette Aufarbeitung gebrauchter Hardware für Kunden wie IBM übernehmen. Zu den Komponenten gehören unter anderem Computer, Notebooks, Drucker, Monitore und Storagesysteme, so Geodis. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb runderneuere Geodis Logistics pro Jahr rund 250.000 Geräte und gewinne 60.000 Ersatzteile. Diese würden dann für die Aufarbeitung von defekten Geräten verwendet, die im Anschluss in die Wiedervermarktung gingen.

Aufgrund der gestiegenen wirtschaftlichen Bedeutung der Themen Nachhaltigkeit und Rohstoffknappheit sieht Geodis einen positiven Markttrend für den Bereich Rückhollogistik und Wiederaufarbeitung. Um einer möglicherweise großen Nachfrage gerecht zu werden, plant Geodis, den Standort sowohl flächenanteilig als auch personell aufzustocken. Eine Option auf Erweiterung der Anlage um weitere 20.000 Quadratmeter habe man sich bereits gesichert. (jko)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.