-- Anzeige --

Fahrermangel: BGA fordert zügiges Handeln

In einem Positionspapier hat der BGA Maßnahmen zur Gewinnung von Berufskraftfahrern zusammengefasst
© Foto: INN ovativ

Schon jetzt fehlen in Deutschland tausende Berufskraftfahrer, viele gehen in den nächsten Jahren in Rente, umso dringender ist entschiedenes Handeln, betont der BGA.


Datum:
09.09.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) hat aktuell noch einmal auf den sich immer mehr verschärfenden Fahrermangel hingewiesen. Um dem entgegenzuwirken, seien eine Vielzahl von Maßnahmen und Lösungsansätze notwendig, betont der Verband, der erklärte: „Wirtschaft und Politik müssen sich hier gegenseitig unterstützen. Vor allem muss aber schnell gehandelt werden.“

In einem Positionspapier stellt der BGA vor, wie dem Fahrermangel sowohl kurz- wie auch mittelfristig entgegengewirkt werden muss. Der BGA schlägt dabei unter anderem folgende Maßnahmen vor: Arbeitsbedingungen verbessern, Image und Wertschätzung verbessern, Bürokratieabbau, Beschleunigung und Vereinfachung von Verwaltungsverfahren, Digitalisierung und Nachwuchsgewinnung sowie Fahrergewinnung durch Förderung und Durchführung von Imagekampagnen auf Bundesebene. Das Positionspapier finden Sie hier.

Die Nachfrage im Straßengüterverkehr werde in Deutschland voraussichtlich weiter steigen, so die Prognose des Verbandes, während die Zahl der verfügbaren Lkw-Fahrer deutlich abnehme. Dies führe zu weiteren Engpässen im Straßengüterverkehr, weshalb ein Handeln dringend erforderlich ist. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.