-- Anzeige --

EADS-Aktienpaket bringt Daimler deutliches Minus

Daimler hält 22,5 Prozent der Stimmrechte und 15 Prozent der Anteile an EADS
© Foto: dapd/Clemens Bilan

Das Aktienpaket bringt dem deutschen Automobilhersteller ein Minus von 261 Millionen Euro


Datum:
16.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Die Daimler-Beteiligung am europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat die Bilanz des Stuttgarter Autobauers im Jahr 2010 stark belastet. Das Aktienpaket an dem europäischen Großkonzern brachte ein Minus von 261 Millionen Euro, wie Daimler am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Hauptgrund sind Rückstellungen in der EADS-Bilanz wegen der Verzögerungen beim Militärtransporter A400M. Im Jahr 2009 hatte Daimler die Beteiligung noch ein Plus von 88 Millionen Euro beschert.

Daimler hält 22,5 Prozent der Stimmrechte und 15 Prozent der Anteile an dem Konzern. Zuletzt wurde spekuliert, der Autobauer wolle seine EADS-Beteiligung abgeben. Vertraglich sind die Schwaben allerdings bis 2012 gebunden. Finanzvorstand Bodo Uebber sagte, die Balance zwischen deutschen und französischen Aktionären sollte auch in Zukunft gewahrt sein.

Beide Seiten haben je 22,5 Prozent der EADS-Anteile. Einzelheiten zum Stand der Pläne nannte er nicht. "Wir beabsichtigen weiterhin, die industrielle Führerschaft auf der deutschen Seite zu behalten." Ob Daimler seinen Aktienanteil nur reduzieren oder doch ganz behalten könnte, wollte Uebber nicht sagen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.