-- Anzeige --

Dachser: Personelle Weichenstellung im Bereich Luft- und Seefracht

Tobias Burger wird zum 1. Januar 2024 COO Air & Sea Logistics bei Dachser
© Foto: Dachser

Dachser will im Geschäftsfeld Air & Sea Logistics weiter wachsen und will dafür mit langfristig geplanten Personalentscheidungen die entsprechenden Weichen stellen.


Datum:
09.12.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
6 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Tobias Burger (45) wird zum 1. Januar 2024 COO Air & Sea Logistics und Mitglied des Vorstands bei Dachser. Er wird dann Nachfolger von Edoardo Podestà (60), der nach einer 20-jährigen Dachser-Karriere und etwas mehr als vier Jahren an der Spitze des Luft- und Seefrachtressorts zum Jahresende 2023 aus dem aktiven Berufsleben ausscheiden wird.

„Mit Tobias Burger bereiten wir einen erfahrenen Logistik-Strategen auf den Eintritt in das Executive Board von Dachser vor. Er wird unser Vorstandsteam mit seiner ganzheitlich-langfristigen Perspektive auf die Logistik bereichern“, sagte Bernhard Simon, Verwaltungsratsvorsitzender von Dachser zu der Personalie. Burger übernehme auch die Marketingleitung für das gesamte Unternehmen Dachser. Damit sei man „bestens aufgestellt, um die komplexen Marktveränderungen, gerade in der Luft- und Seefracht, proaktiv zu adressieren und uns entsprechend zu positionieren“, sagte Simon.

Tobias Burger begann seine Karriere bei Dachser im Jahr 2009 im Controlling und in der Strategieentwicklung, bevor er anschließend den Bereich Corporate Governance leitete. Bereits zu dieser Zeit begleitete er laut Dachser die Weiterentwicklung hin zu einem nahtlos operierenden, globalen Luft- und Seefracht-Netzwerk. Als Deputy Director Air & Sea Logistics fungiert Burger seit 2019 als Stellvertreter von Edoardo Podestà. In dieser Zeit war er zunächst globaler Verkaufsleiter der ASL. Aktuell verantwortet er in dieser Position unter anderem die strategische Weiterentwicklung des gesamten. Seit 2021 führt er in Personalunion das Luft- und Seefrachtgeschäft der Business Unit ASL EMEA.

Marc Meier wird Managing Director ASL EMEA

Die Position als Managing Director ASL EMEA übergibt Burger zum 1. Januar 2023 an Marc Meier (53). Meier trat am 1. Oktober 2022 in das Unternehmen Dachser ein, um sich auf das Management der regionalen Geschäftseinheit vorzubereiten. Der Logistik-Manager, mit Expertise in Luft- und Seefracht, Landverkehr und Warehousing bringt mehr als 30 Jahre internationale Berufserfahrung in der Logistikbranche mit. Als CEO führte er bis zur Übernahme durch Maersk 2021 die Hamburger Luftfrachtspedition Senator International gemeinsam mit dem Inhaber. Zuvor leitete er mehr als fünf Jahre lang als CEO die auf Seefracht spezialisierte Spedition Fr. Meyer's Sohn. Meier begann seine Karriere bei Kühne + Nagel, wo er diverse Führungspositionen bekleidete.

„Mit Marc Meier gewinnen wir einen erfahrenen und international profilierten Luft- und Seefrachtmanager, der unser ASL-Geschäft in der EMEA-Region erfolgreich in die Zukunft führen wird“, erklärte Burkhard Eling, CEO von Dachser. „Die enge Verzahnung mit unserem europäischen Landtransportnetzwerk wird dabei den Weg zu weiterem Wachstum weisen.“

Roman Müller übernimmt Leitung ASL Asia Pacific

Zusätzlich hat Dachser auch die Nachfolge in der Business Unit ASL Asia Pacific (APAC) geregelt. Roman Müller (41) wird zum 1. Januar 2024 Edoardo Podestà nachfolgen, der die regionale Geschäftseinheit seit 2014 führt, seit 2019 in Personalunion als COO ASL. Der gebürtige Schweizer Müller hat sein gesamtes bisheriges Berufsleben in Asien verbracht. Er kann auf eine 15-jährige Management-Karriere bei Dachser zurückblicken, unter anderem als Leiter der koreanischen Landesgesellschaft und Verkaufsleiter für die gesamte APAC-Region. Seit Juli 2021 ist er als Deputy Director Asia Pacific Stellvertreter von Edoardo Podestà in der Business Unit ASL APAC.

„Roman Müller kennt die asiatischen Märkte und ihre Anforderungen im Detail. In seinen bisherigen Karrierestationen, insbesondere im Verkauf, hat er beeindruckende Erfolge erzielt und unsere asiatische Organisation weiterentwickelt“, sagte Burkhard Eling, CEO von Dachser. „Er hat damit die besten Voraussetzungen, um die herausragende Entwicklung der Business Unit ASL APAC nicht nur fortzuführen, sondern mit einem noch stärkeren Fokus auf integrierte Serviceangebote auf eine neue Stufe zu heben. In enger Zusammenarbeit mit Edoardo Podestà wird Roman Müller im Jahr 2023 hierfür die Weichen stellen.“

Hintergrund: Das Dacser Geschäftsfeld Air & Sea Logistics bei Dachser erwirtschaftete nach Unternehmensangaben 2021 mit über 4300 Beschäftigten einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro. Das Geschäftsfeld ist mit 139 eigenen Niederlassungen in 36 Ländern aktiv. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.