-- Anzeige --

City-Logistik: Mewa nutzt Parkhaus als Hub

Ein Berliner Parkhaus wird neuerdings als Zwischenlager für den Textildienstleister Mewa genutzt
© Foto: Apcoa Parking Deutschland

Parkhausbetreiber Apcoa Parking Deutschland und Textildienstleister Mewa haben ein gemeinsames Pilotprojekt zur Reduzierung von CO2-Emissionen in der City-Logistik in Berlin gestartet.


Datum:
23.03.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Mewa, Anbieter von Mietkleidung, nutzt ab sofort einen Teil eines Parkhauses von Apcoa Parking unter der Mall of Berlin im Zentrum der Hauptstadt als Zwischenlager. Die Kooperation ist Teil des Urban-Hubs-Konzept von Apcoa. Damit schafft das Unternehmen in seinen Parkhäusern Raum für Dienstleistungen, die Partnerfirmen bereitstellen.

Auslieferung per Lastenrad und E-Van

Beim neuen Projekt mit Mewa bringen Lkw jeden Tag am frühen Morgen die saubere Kleidung aus der Wäscherei im brandenburgischen Groß Kienitz in das Parkhaus der Mall of Berlin. Im Depot wird die Berufs- und Businesskleidung auf elektrisch betriebene Lastenräder des Anbieters Onomotion sowie Mini-Vans mit Elektromotor verladen und damit emissionsfrei zum Kunden ausgeliefert. Die zu waschende Kleidung bringen Mitarbeitende zurück ins Lager, von dort transportiert sie der Lkw am späten Abend zurück in die Wäscherei.

"Langfristig möchten wir unsere gesamte Logistik klimaneutral betreiben", sagt Kay Simon, Leiter Mobilitätskonzepte bei Mewa. "Deshalb freuen wir uns, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Apcoa diesem Ziel einen Schritt näherkommen."

"Durch die Nutzung unserer Parkhäuser als Umschlagplatz ermöglichen wir eine nachhaltigere Lieferung auf der letzten Meile", sagt Hansjörg Votteler, Geschäftsführer bei Apcoa. "Aufgrund meiner früheren Tätigkeit als Geschäftsführer in dieser Branche ist mir die Bedeutung der Logistik für das Geschäft mit Berufskleidung bestens vertraut. Deshalb freue ich mich sehr über die Kooperation mit Mewa."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.