-- Anzeige --

DHL Express kooperiert mit BP und Neste für nachhaltigen Treibstoff

220 Länder und Territorien umfasst das Netz des Unternehmens für Express-Sendungen, nun soll der Transport nachhaltiger werden
© Foto: Werner Hennies/Flughafen München

Bis 2026 will der Express-Dienstleister zehn Prozent seiner Luftfracht mit nachhaltigem Kraftstoff umsetzen und CO2 einsparen. 800 Millionen Liter kommen dabei in den nächsten Jahren von BP und Neste.


Datum:
22.03.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. DHL Express bezieht in den kommenden fünf Jahren mehr als 800 Millionen Liter nachhaltigen Flugkraftstoff von BP und Neste. Beide Kraftstoff-Hersteller gewinnen das sogenannte Sustainable Aviation Fuel (SAF) unter anderem aus Altspeiseöl. Mit der in der Kooperation vereinbarten Menge könnten – eine hundertprozentige Nutzung des SAF vorausgesetzt – die 1000 jährlichen DHL-Flüge zwischen den Hubs in Leipzig und Cincinnati zwölf Jahre lang abgedeckt werden. Die 800 Millionen Liter SAF sparen laut DHL die Menge an Kohlenstoffdioxid ein, die dem jährlichen Ausstoß von rund 400.000 Pkw entspricht.

Laut eigenem Nachhaltigkeitsplan will DHL Express bis 2026 zehn Prozent des Treibstoffbedarfs für seine Luftfracht durch nachhaltige Kraftstoffe decken. Dafür sollen die Partnerschaften mit Treibstoff-Lieferanten ausgebaut werden. DHL Express befördert nach eigenen Angaben in 220 Ländern und Territorien mehr als 480 Millionen eilige Sendungen pro Jahr. (jl/ste)

>> Lesen Sie hier: DHL bietet GoGreen-Plus-Service in der Luftfracht an

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.