-- Anzeige --

UPS will in Österreich weiter wachsen

UPS sieht in Österreich auch weiterhin Entwicklungspotential für das Unternehmen
© Foto: UPS

Der KEP-Dienstleister hat sich im Vorjahr auf dem österreichischen Markt nach eigenen Angaben stärker als der Gesamtmarkt entwickelt


Datum:
06.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Der KEP-Dienstleister und Spediteur UPS ist im Vorjahr auf dem österreichischen Markt nach eigenen Angaben stärker als der Gesamtmarkt gewachsen. Diese Entwicklung ist zwar noch nicht der Verdienst des neuen UPS-Country-Managers für Österreich, Schweiz und Ungarn, doch er wolle diesen Kurs weiter verstärken und noch stärker in diesen drei Ländern die Kunden von der globalen Präsenz zu UPS überzeugen, äußert sich Martin Seitz (46) zielstrebig.

Der geborene Ingolstädter und studierte Wirtschaftsingenieur und Chemiker hatte im Februar dieses Jahres für UPS in den drei Länder in die Verantwortung übernommen. „Wir sind volumenseitig um 15 Prozent gewachsen", so Seitz gegenüber der VerkehrsRundschau. Damit läge man höher als die allgemeine Entwicklung des österreichischen KEP-Marktes, der 2010 um acht Prozent gewachsen ist. Anders als in der Schweiz ist der Fuhrpark in der Distribution zu 100 Prozent an lokale Subunternehmen ausgelagert, die allesamt mit 250 fahrenden Einheiten für UPS in der Fläche unterwegs sind.

Das KEP-Geschäft wird mit den standardisierten Produkten mit unterschiedlich schneller Transportdauer für Pakete bis 70 Kilogramm gemacht. UPS firmiert in Österreich als Speditionsgesellschaft mit Fokus See- und Luftfracht und Landverkehr. Der Flughafen Wien dient als Hub für die Osteuropa-Verkehre. Ein großes Entwicklungspotenzial sieht Seitz im Bereich von Health Care. (mf)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.