-- Anzeige --

Ansprüche zur Lkw-Maut-Rückerstattung verfallen bald

16.11.2023 13:46 Uhr | Lesezeit: 2 min
Stethoskop auf mehreren Euro-Scheinen.
Wer noch seine Maut-Rückerstattungsansprüche in Folge des EuGh-Urteils geltend machen will, muss sich sputen
© Foto: xy / stock.adobe.com

Der Verband Camion Pro weist darauf hin, dass die Erstattungsansprüche für zu viel bezahlte Lkw-Maut am Jahresende verfallen. Wer jetzt noch Ansprüche geltend machen will, sollte sich beeilen.

-- Anzeige --

Nachdem der Europäische Gerichtshof 2020 entschieden hat, dass Maut-Preise für Lkw in Deutschland jahrelang falsch berechnet wurden, konnten Transportunternehmen in den letzten zwei Jahren Ansprüche auf Erstattung geltend machen. Camion Pro, Berufsverband für Unternehmen der Transportbranche, weist nun darauf hin, dass Erstattungsansprüche für Transportunternehmen zum 31. Dezember 2023 verfallen. 

Um die Rechte seiner Mitglieder zu wahren, hat Camion Pro zusammen mit einer Anwaltskanzlei ein Sammelverfahren in die Wege geleitet, um zu viel gezahlte Beiträge rechtswirksam zurückzufordern. Wer kein Geld durch Verjährung verlieren will, sollte sich beeilen: Betroffene Unternehmen können sich noch bis zum 21. November 2023 daran beteiligen, so Camion Pro.

Mehr zum Thema

Zu viel gezahlte Lkw-Maut: Verjährung droht!

Lkw-Maut: Ab Oktober Erstattungsanträge einreichen

Lkw-Maut-Erstattung: Lohnt sich der Rechtsweg?

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Lkw-Maut Deutschland

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.