-- Anzeige --

Amazon wird Unternehmensmitglied bei IRU

Amazon ist der Internationalen Straßentransportunion (IRU) bei getreten
© Foto: Amazon

Durch die Zusammenarbeit bei der Internationale Straßentransportunion (IRU) verspricht sich der Konzern gemeinsame Lösungen für den Straßenverkehr.


Datum:
05.12.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Amazon ist der IRU beigetreten. Zu den gemeinsamen Herausforderungen gehören Nachhaltigkeit und Dekarbonisierung, Verkehrssicherheit und künstliche Intelligenz, wie beide Akteure betonen. Mit dem Fokus auf seine Kunden hat Amazon Amazon Transportation Services und Amazon Logistics gegründet. Die beiden Organisationen arbeiten mit Tausenden von kleinen und mittelständischen Unternehmen weltweit zusammen, unter anderem im Bereich des Lkw-Transports und der Last-Mile-Lieferungen.

Um sein Klimaziel zu erreichen, hat Amazon Shipment Zero entwickelt, ein Programm, mit dem 50 Prozent aller Amazon-Lieferungen bis 2030 klimaneutral gestellt werden sollen, und zwar durch eine Kombination aus emissionsfreien Fahrzeugen, nachhaltigen Verpackungen, erneuerbaren Energien und verbesserter intermodaler Effizienz.
Amazon schließt sich anderen multinationalen Unternehmen aus den USA, Europa und China an, die im vergangenen Jahr Mitglieder der IRU geworden sind.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.