-- Anzeige --

Amazon setzt Privatleute als Paketboten ein

Amazon setzt Privatleute als Paketboten ein
Auch Privatleute können in Berlin nun laut Medienbericht für Amazon Pakete zustellen
© Foto: chromorange/dpa/picture-alliance

Amazon Flex startet ab heute auch in Deutschland – jeder Privatmensch kann in Berlin nun mit Minimalst-Voraussetzungen Pakete zustellen – Start ist vorerst in Berlin.


Datum:
10.11.2017
Autor:
Eva Hassa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin: Amazon sorgt diese Woche wieder für mächtig Schlagzeilen: Am Mittwoch startete das Unternehmen mit seinem  Lebensmitel-Lieferservice Amazon Fresh in München. Und heute soll Medienberichten zufolge Amazon Flex in Deutschland gestartet sein - vorerst aber bislang nur in Berlin. Offiziell bestätigt ist dies noch nicht.

Amazon Flex ist ein uber-ähnlichen Paketdienst. Sprich: Privatleute werden zu Paketboten. Vorteil für Amazon sind niedrigere Kosten, vor allem Flexibilität, wenn in Spitzenzeiten Fahrer fehlen. Versicherungsrechtliche Fragen dürften in diesem Kontext spannend werden. Amazon Flex basiert auf dem Ansatz von Crowddelivery, einem Ansatz, mit dem Uber hierzulande für massive Konflikte im Taxigewerbe gesorgt hatte. Ob und wie sich Amazon von diesem Konzept abgrenzt ist bislang nicht bekannt.

Dem Medienbericht zufolge soll es Amazon Flex zwei Jahre lang in Indien getestet worden sein und unlängst auch in den USA gestartet haben. (eh)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.