-- Anzeige --

Agility hat 18 Millionen Dollar in grüne Logistikprojekte investiert

28.08.2019 14:05 Uhr
Agility Logistics, Lkw
Agility Logistics ist eines der größten Kontraktlogistik- und Speditionsunternehmen weltweit
© Foto: Agility Logistics

Der internationale Logistikkonzern hat mehrere Start-ups finanziert, die nachhalte Supply-Chain-Technologien anbieten. Das soll dazu beitragen, die Emissionen bis 2025 um 25 Prozent zu senken und sind Teil der Anlagestrategie.

-- Anzeige --

Baar. Agility Logistics hat weltweit 18 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 16,2 Millionen Euro) in umweltfreundliche Logistik-Technologien investiert. Das geht aus dem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht hervor, den der internationale Logistikkonzern mit Zentrale im schweizerischen Baar jetzt vorgelegt hat. Demnach investierte die Sparte Agility Ventures, die junge Unternehmen finanziert, den Betrag in nachhaltige Logistikprojekte von verschiedenen Start-ups. Sie sollen dazu beitragen, die ehrgeizigen Umweltziele des Konzerns zu erreichen: Bis 2025 sollen die Emissionen gegenüber dem Jahr 2016 um 25 Prozent sinken.

Henadi Al-Saleh, Vorsitzende des Agility-Boards, erklärte dazu: „Grüne Technologie ist ein Hauptaugenmerk unserer Anlagestrategie und wir sind immer auf der Suche nach dynamischen neuen Unternehmen, die die Lieferkette revolutionieren und zum Schutz des Planeten beitragen können. Wir suchen nach innovativen Lösungen, die den Unternehmenswert steigern, indem sie gleichzeitig Kosten senken, die Effizienz steigern und den Energieverbrauch senken.“

Von dem Geld profitierten laut Agility unter anderem die beiden Start-ups Hyliion und TVP Solar. Hyliion ist eine Hybrid-Nachrüstlösung für Lkw, die den Angaben zufolge den Kraftstoffverbrauch und die entsprechenden Emissionen um 30 Prozent senkt. Dies wird dadurch erreicht, dass beim Bremsen kinetische Energie zurückgewonnen wird, die sonst verschwendet würde. TVP Solar bietet solarthermische Hochvakuum-Flachkollektoren an. Die Solarmodule können liefern CO2-freie thermische Energie zwischen 80 und 180 Grad Celsius. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Grüne Logistik

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleitung Modulschrankrevision

Frankfurt am Main;Frankfurt am Main

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.