-- Anzeige --

Letzter von Joost van Eck verkaufter Luftfracht-Aufbau ausgeliefert

Da Joost im Jahr 2019 aufgrund eines schweren Unfalls verstarb, war die Auslieferung dieses Aufliegers nicht nur für Jürgen Georgi ein besonderer Moment.
© Foto: Van Eck

Die Beziehung zwischen Georgi Transporte zu Van Eck reicht mehr als 32 Jahre zurück, als Siegfried Georgi den ersten Luftfrachtauflieger von Hans van Eck kaufte. Als Sohn Jürgen das Unternehmen Anfang der neunziger Jahre übernahm, setzte er die Geschäfte mit Hans fort, und in den letzten Jahren dann kaufte er alle Fahrzeuge von Joost van Eck, der 2019 aufgrund eines schweren Unfalls verstarb.


Datum:
02.09.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

„Da man als Familie schon so lange miteinander Geschäfte macht, entsteht neben der geschäftlichen Beziehung eine weitere Bindung. Deshalb war der heutige Tag der Ausllieferung nicht nur für die Familie Van Eck, sondern auch für uns ein trauriger Tag", sagt Jürgen Georgi.

„2018 wollten wir eine Reihe von Lang Lkw, zwischen unseren deutschen Niederlassungen fahren. Joost hatte den Aufbau des Zugfahrzeugs vorgegeben, aber aufgrund von Problemen beim Lkw-Hersteller bekamen wir das falsche Fahrgestell. Dann kam Corona. Ehe wir uns versahen, waren wir zwei Jahre weiter". „Und weil wir als Van Eck Trailers diesen Moment nicht verstreichen lassen wollten", erklärt Rene Oome, Verkaufsleiter bei Van Eck Trailers, Rene Oome, „haben wir Joosts Unterschrift auf diesen Lkw gesetzt. Auf diese Weise wollten wir ihm für seine Verdienste um das Unternehmen eine letzte Ehre erweisen".

Georgi Transporte aus Burbach im Sauerland hat sich seit Anfang der neunziger Jahre von einem Betrieb mit weniger als zwanzig Fahrzeugen zu einem paneuropäischen Logistikdienstleister in der Luftfracht mit mehr als 700 Aufliegern und fast tausend Mitarbeitern entwickelt. Georgi hat Niederlassungen an den Flughäfen Frankfurt, Schiphol, Lüttich, Hamburg, Leipzig, Stuttgart und Prag sowie eine Niederlassung in Breslau in Polen. In Frankfurt verfügt das Unternehmen über 20.000 Quadratmeter Fläche für die Abfertigung von Luftfracht. An einigen anderen Standorten hat Georgi bis zu hundert Lkw stationiert.
© Foto: Van Eck
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.