-- Anzeige --

Hamburg setzt bei der Papierabfuhr auf Pressbehälteraufbau

Gute Zusammenarbeit der beteiligten Systemlieferanten Zöller-Kipper, Scania und Palfinger: Bis zu viermal mehr Altpapier kann mit einem Pressbehälter-Lkw gesammelt werden. 
© Foto: Zöller

Bei der Papiersammlung hat die Stadtreinigung Hamburg das Sammelkonzept erfolgreich auf Lkw mit Kran- und Pressbehälteraufbau umgestellt - bislang wurden Fahrzeuge mit Kran- und Abrollkipper-Aufbauten eingesetzt.


Datum:
26.08.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei den Sammelfahrzeugen handelt es sich um Hecklader des Typs Medium von Zöller-Kipper. Der Mainzer Hersteller baute am Heck einen oben geöffneten Trichter an, in den die Papier-Sammelcontainer entleert werden. Eine Klappe am Heck zum Einwurf von verirrtem Sammelgut fehlt auch nicht. Während der Fahrt ist der Ladekran oben über dem Sammelbehälter des Lkw abgelegt. Den Behälteraufbau passte Zöller-Kipper in der Höhe an, um die maximal zulässige Fahrzeughöhe von vier Meter einzuhalten. Das Pressschild im Fahrzeug verdichtet das Sammelgut und ermöglicht so eine maximale Ausnutzung der Nutzlast.

Mehr Sammelgut, außerdem Witterungsschutz

Untersuchungen ergaben, dass mit diesem Konzept bis zu viermal mehr Sammelgut während einer Tour aufgenommen werden kann. Darüber hinaus bleibt das Sammelgut witterungsgeschützt im Pressbehälter. Beim Konzept mit Wechselcontainern ist zwar meistens auch eine Containerabdeckung vorhanden, alleine schon, um während der Fahrt Verluste an Sammelgut durch den Fahrtwind zu verhindern. Die Stadtreinigung Hamburg setzt auch Unterflurbehälter im öffentlichen und privaten Raum zur Aufnahme von Rest- und Biomüll, Altpapier und Wertstoffen  ein. Die neuen Sammelfahrzeuge können diese Fraktionen ebenfalls aufnehmen und abfahren. Natürlich werden die Fahrzeuge meist sortenrein in festen Touren gefahren. Bevor wieder Papier geleert wird, wird der Sammelbehälterinnenraum gereinigt.

Aus Sicherheitsgründen sind zwei Mitarbeitende auf einem Fahrzeug im Einsatz, um unter anderem eine Einweisung des Fahrzeuges an der Sammelstelle vornehmen zu können bzw. während der Leerung die Arbeitsstelle abzusichern. Bei der Bedienung des Ladekranes per Funksteuerung können sich die Mitarbeiter  abwechseln. Derzeit sind 15 Kranmüllwagen im rund 1.000 Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark der Stadtreinigung Hamburg im Einsatz.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.