-- Anzeige --

Fahrzeug-Quartett von Goldhofer in Las Vegas

Die zusätzlich anbaubare Flip-Achse am STZ-VL erhöht Flexibilität wie auch Nutzlast
© Foto: Goldhofer

Gleich vier Sondertransportfahrzeuge werden von Goldhofer auf der Conexpo in Las Vegas ausgestellt.


Datum:
12.01.2023
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zum Tiefbettauflieger vom Typ STZ-VL4 (3+1) mit Flip-Achse gesellt sich am Stand D2239 im Freigelände der erst kürzlich speziell für den US-Markt eingeführten Highway-Trailer P12 PLUS. Zu sehen sein wird auch der ADDRIVE 2.0, auf dem eine Besonderheit montiert ist: Die größte von Goldhofer gebaute Flügeltransportvorrichtung vom Typ FTV 850.

Tiefbettauflieger STZ-VL

Im Transportalltag zählt vor allem Zeit. In dieser Hinsicht überzeugen die Tiefbettauflieger der Serie STZ-VL. Sie sind sie nicht nur einfach und zügig von vorne zu beladen, sondern können mit wenig Eigengewicht auch sehr hohe Nutzlasten aufnehmen und transportieren. Eine zusätzlich montierbare Flip Achse erhöht die Flexibilität und Nutzlast, ermöglicht aber auch durch unterschiedliche Zulassungsbestimmungen über die einzelnen Bundesstaaten hinausgehende Transporteinsätze.

Der P12 PLUS ist universelle Einsetzbarkeit, dafür sorgt eine umfangreiche Zubehörpalette, die zum Beispiel Ladebrücken oder Drehschemel umfasst, um etwa auch lange und schwere Betonbinder im Nachläuferzug zu transportieren
© Foto: Goldhofer

Goldhofer P12 PLUS

Flexibilität und ein großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten verspricht der Highway-Trailer P12 PLUS. Dieses Transportfahrzeug ermöglicht eine optimale Auslastung des Fuhrparks und passt sich an die täglich aufkommenden unterschiedlichen Ladegüter an. In der Version als 12-Achser bietet der Sattelauflieger eine maximale Nutzlast von bis zu 127 Tonnen, bei 12 Tonnen Achslast. Durch seine Flexibilität lässt er sich in kürzester Zeit zu einem 9- oder gar 6-Achser umbauen. Für die universelle Einsetzbarkeit sorgt eine umfangreiche Zubehörpalette. „Dank der Variantenvielfalt des Goldhofer P12 PLUS können Transportunternehmen nun unterschiedliche besondere und alltägliche Güter mit nur einem Fahrzeug innerhalb der verschiedenen Bundesstaaten pünktlich an ihren Bestimmungsort liefern“, erklärt Jerry Rothwell, Director of Sales North America.

Verbindet die Vorteile eines gezogenen Schwerlastmoduls mit denen eines selbstfahrenden Moduls: ADDrive 2.0 schafft bis zu 50 km/h
© Foto: Goldhofer

ADDRIVE der neuesten Generation

Seine enorme Zugkraft ermöglicht dem ADDRIVE 2.0 eine Unterstützung bis 50 km/h. Danach kuppelt das Antriebssystem automatisch aus und lässt sich bei geringeren Geschwindigkeiten wieder ohne eine Unterbrechung des Transports zuschalten. Der ADDRIVE 2.0 ermöglicht es zeit- und kostensparend von einem Straßentransport als Unterstützungsfahrzeug auf einen Geländetransport als reiner Selbstfahrer umzusteigen. „Dank verschiedener Fahrmodi kann er gezogen werden, unterstützt die Zugmaschine während des Transports und kann auch unabhängig als hydrostatisch angetriebener Selbstfahrer eingesetzt werden.“, erklärt Jerry Rothwell. „In unzähligen Kombina­tionsvarianten haben seitdem über 60 Einheiten weltweit Transporte ermöglicht, die unter anderen Bedingungen nur aufwändiger und kostenintensiver hätten durchge­führt werden können.“

Goldhofers bisher größte Flügeltransportvorrichtung kann nicht nur in der Grundbreite von drei Meter, sondern in Split-Kombinationen eingesetzt werden
© Foto: Goldhofer

Flügeltransportvorrichtung FTV 850

Seit 2013 ist Goldhofer ein Pionier auf dem Gebiet der Windflügel-Transportgeräte, es begann mit der FTV 300. Heute sind mehr als 60 Einheiten in verschiedenen Ausführungen weltweit im Einsatz und tragen dazu bei, die Stromerzeugung immer nachhaltiger zu gestalten. Möglich wird dies durch ein intelligentes Konzept, das schwierige Strecken leicht meistert und die Notwendigkeit von Eingriffen in die Straßeninfrastruktur minimiert. So sind enge Passagen in bebauten Gebieten, Wäldern und kurvenreichen Straßen keine Herausforderung für diese wendigen Kombinationen. Je nach Ausstattungsvariante lassen sich mit der FTV 850 auch modernste Rotorblätter mit bis zu 850 Metertonnen Lastmoment aufnehmen und flexibel befördern.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.