-- Anzeige --

Waschchemie-Hersteller Auwa investiert in Standort Grebenau

02.12.2015 10:19 Uhr
Waschchemie-Hersteller Auwa investiert in Standort Grebenau
Mehr Platz: Auwa will seine Lagerkapazitäten in Grebenau vervierfachen
© Foto: WashTec

Das Unternehmen baut den Standort aus: Größere Kapazitäten in Lager und Produktion sollen die Lieferfähigkeit verbessern.

-- Anzeige --

Augsburg. Die WashTec-Tochter Auwa baut ihre Produktion in Grebenau aus. Das Unternehmen entwickelt und produziert Reinigungsmittel für die Fahrzeugwäsche (Waschchemie). Laut einer Mitteilung wird die Zahl der Mitarbeiter verdoppelt und die Lagerkapazität vervierfacht. Zudem sollen die Produktionskapazitäten verdoppelt und vollautomatische Abfüllanlagen angeschafft werden. Durch den Zukauf eines 18.000 Quadratmeter großen Geländes wurden die Voraussetzungen für den Ausbau geschaffen.

„Wir konnten in den letzten Jahren ein konstantes Wachstum unserer Chemiesparte verzeichnen. Um nun weiteres Wachstum zu ermöglichen, war der Ausbau unserer Produktion in Grebenau notwendig“, erklärt Christoph Maletz, Business Leiter Chemicals & Water Recycling bei WashTec. Die Verträge seien unterzeichnet und der Bau gehe nun in die detaillierte Planung.

Auwa bündelt damit seine Produktion zukünftig in Grebenau. Bislang hatte das Unternehmen noch an einem Standort in Schweden produziert.

Die Investitionen sollen sich Durchsatz, Auftragsdurchlauf, Flexibilität und Lieferfähigkeit erhöhen. Durch die größere Lagerkapazität sei eine schnelle Bestellabwicklung und Lieferung möglich. Insgesamt will das Unternehmen sechs Millionen Euro in die Maßnahmen investieren. Konkrete Zahlen zur Produktionsausweitung, der Lagerfläche und den Mitarbeitern nennt WashTec auch auf Nachfrage nicht. Grebenau sei als Standort gewählt worden, weil er in der Mitte Deutschlands und Europas liege.  (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Logistik

Osnabrück;Osnabrück;Osnabrück

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.