-- Anzeige --

Mercedes testet E-Econic bei arktischen Temperaturen

Das für die kommunale Abfallwirtschaft vorgesehene Fahrzeug soll ab der zweiten Jahreshälfte in Serie produziert werden
© Foto: Daimler AG

Bis zu -25 Grad Celsius betrugen die Temperaturen, als der batterieelektrische Test-Lkw im finnischen Rovaniemi geprüft wurde. Die Ingenieure kommen zu einem eindeutigen Ergebnis.


Datum:
15.03.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. In Finnland hat Daimler Truck den neuen batterieelektrischen E-Econic-Lkw vor dessen Serienstart auf Kältebeständigkeit getestet. Erprobt wurde das Fahrzeug, das für die kommunale Abfallwirtschaft vorgesehen ist, bei Temperaturen von bis zu -25 Grad Celsius, so Daimler. Der neue Lkw mit elektrischem Antrieb basiert laut Hersteller auf dem E-Actros und soll ab der zweiten Jahreshälfte in Serie produziert werden.

Die Ingenieure testeten, so Daimler, das Verhalten der Batterien, des elektrischen Antriebsstrangs und der dazugehörigen Systeme bei den niedrigen Temperaturen im finnischen Rovaniemi. Zum Versuch gehörte auch, die Batterien an verschiedenen Ladesäulen aufzuladen. Dabei sollte die Kompatibilität zwischen Testfahrzeug und Ladesäule überprüft werden. Der E-Econic habe bewiesen, dass er auch unter widrigen Witterungsverhältnissen zuverlässig funktioniere, so der Hersteller. Er sei außerdem geräuscharm und lokal CO2-neutral.

Bereits in den vergangenen Wochen führte Mercedes-Benz ähnliche Kälte-Tests für Elektro-Transporter durch. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.