-- Anzeige --

Iveco sieht in Biomethan eine ausgereifte Lösung

11.10.2022 11:06 Uhr | Lesezeit: 4 min
Iveco_S-Way_Biomethan
GLS Italy wird seine Iveco S-Way an der neuen Anlage für Bio-LNG nahe der italienischen Stadt Lodi betanken
© Foto: Iveco

In Italien wurde eine neue Anlage für Bio-LNG eingeweiht, an der GLS Italy seine mit LNG-betriebenen Fahrzeuge wie den Iveco S-Way betanken wird.

-- Anzeige --

Der Nutzfahrzeughersteller Iveco, das Transport- und Logistikunternehmen GLS Italy und der Energieversorger Vulcangas haben in Italien eine neue Bio-LNG-Anlage auf dem Bauernhof Cascina Antegnatica in der Nähe von Lodi eingeweiht. Die neue Anlage produziert Biomethan aus landwirtschaftlichen Abfällen von lokalen landwirtschaftlichen Betrieben und beliefert Vulcangas. GLS Italy betankt mit diesem Bio-LNG seine mit LNG-betriebenen Fahrzeuge in der Flotte, zu der auch LNG-Sattelzugmaschinen vom Typ Iveco S-Way gehören.

Die Einweihung der Bio-LNG-Anlage sei „ein Beleg dafür, dass Iveco an Biomethan als ausgereifte Lösung glaubt und an seinem Engagement für die Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs festhält“, sagte Giandomenico Fioretti, Head of Alternative Propulsion Business Development bei Iveco. Fiorette bezeichnete Bio-LNG als „eine operativ und finanziell tragfähige Lösung, die heute verfügbar ist“. Mit der neu eingeweihten Anlage sehe man ein „Best Practice in der Energieversorgungskette, bei dem alle Akteure zusammenarbeiten, um ein erfolgreiches Biomethan-Ökosystem zu entwickeln“.

Biomethan ermögliche nahezu eine CO2-Neutralität, je nach verwendetem Ausgangsmaterial sei sogar eine negative CO2-Bilanz möglich, betont Iveco. Beim Produktionsprozess fallen zudem Nebenprodukte wie Dünger aus den Gärresten an, mit denen sich chemische Düngemittel ersetzen lassen, und Kohlendioxid, das überwiegend in der Lebensmittelindustrie verwendet wird. „Wir setzen auf LNG-betriebene Fahrzeuge und sind jetzt in der Lage, sie mit Bio-LNG zu betreiben, das unsere Erwartungen voll erfüllt“, sagte Alessandro Vagaggini, Director of Operations bei GLS. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Sammelgutausgang

Aschaffenburg;Aschaffenburg;Aschaffenburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.