-- Anzeige --

GVZ Erfurt: Wasserstoff-Tankstelle für Lkw bis 2024

Das Güterverkehrszentrum (GVZ) Erfurt mit Nachtbeleuchtung 
© Foto: ZB/euroluftbild.de/Karina Hessland/dpa/picture alliance

Neben der Wasserstoff-Tankstelle sowie Ladeinfrastruktur für batteriebetriebene Fahrzeuge soll im Güterverkehrszentrum Erfurt auch ein Lkw-Parkplatz mit 70 Stellplätzen entstehen.


Datum:
20.12.2021
Autor:
Stephanie Noll/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Erfurt. Thüringens größtes Logistikzentrum in Erfurt soll in zweieinhalb Jahren über eine Tankstelle und zusätzliche Parkplätze für wasserstoffbetriebene Lastkraftwagen verfügen. Nach Angaben des Umweltministeriums von Samstag ist nun ein Erfurter Beratungsunternehmen mit der Umsetzung des Pilotprojekts im Rahmen der Thüringer Wasserstoffstrategie bis Ende 2024 beauftragt worden.

Neben der Wasserstofftankstelle sowie Ladeinfrastruktur für batteriebetriebene Fahrzeuge soll im Güterverkehrszentrum (GVZ) Erfurt auch ein Lkw-Parkplatz mit 70 Stellplätzen entstehen. Auch sollen zehn wasserstoffbetriebene Lkw der 26-Tonnen-Klasse angeschafft werden. Ein rund vier Kilometer langes Rohrsystem soll Firmen ermöglichen, ihre Logistik-Fahrzeuge auf dem eigenen Firmengelände im GVZ zu betanken. Optional denken die Planer laut Umweltministerium auch an eine zwölf Kilometer lange Erweiterung der Pipeline ins Logistikzentrum Nohra bei Weimar.

Ziel: CO2-Emissionen um 15 Prozent reduzieren

Bis 2025 sollen die im GVZ Erfurt verursachten CO2-Emissionen aus Güterverkehr und Logistik so um 15 Prozent sinken. Das Pilotprojekt soll zudem zeigen, wie Logistik- und Speditionsunternehmen klimaneutral werden können. Finanziert wird die Investition von rund 14 Millionen Euro aus Bundesmitteln und Eigenmitteln der beteiligten Unternehmen.

Wasserstoff gilt als klimafreundlicher Energieträger, wenn er mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird. Der sogenannte grüne Wasserstoff kann als Basis für Kraft- und Brennstoffe dienen, um etwa in Industrie und Verkehr die Nutzung von Kohle, Öl und Erdgas abzulösen. Thüringen setzt seit einiger Zeit verstärkt auf den Ausbau von Wasserstofftechnologie als Ersatz für fossile Brennstoffe. (dpa/sn)

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.