-- Anzeige --

Elvis stellt Vario Liner der zweiten Generation vor

Der neue Vario Liner wurde speziell für den Einsatz im Hub- und Linienverkehr konzipiert und bietet auf zwei Ebenen bis zu 62 Palettenstellplätze
© Foto: Elvis AG

Der Doppelstockauflieger für 62 Paletten ist eine gemeinschaftliche Entwicklung des Speditionsverbunds mit Krone und Wiese.


Datum:
25.01.2023
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure (Elvis) hat am Mittwoch auf seinem „Innovation Day“ im hessischen Knüllwald die zweite Generation des Vario Liner vorgestellt und gleichzeitig den offiziellen Verkaufsstart des Planenaufliegers verkündet. Der Doppelstockauflieger wurde demnach in enger Kooperation mit den Nutzfahrzeugherstellern Krone und Wiese speziell für den Einsatz im Hub- und Linienverkehr konzipiert. Durch die segmentweise variabel verstellbare zweite Ebene bietet er bis zu 62 Palettenstellplätze und ist mit seinem Code XL zertifiziertem Aufbau auch für ADR-Transporte zugelassen.

„Er fasst nicht nur mehr Ladung als sein Vorgänger, sondern lässt sich überdies auch noch schneller be- und entladen“, stellt Nikolja Grabowski, Vorstand der Elvis AG, die Vorteile heraus. So kann der Vario Liner sowohl von den Seiten als auch über die Hecktüren beladen werden. Die Höhenverstellung der einzelnen Ebenenelemente erfolgt mit Hilfe eines Staplers. Die Segmente sind dabei mit einer elektronischen Sperre versehen, die ein unbeabsichtigtes Verstellen verhindern. Gelöst werden kann diese nur durch das Einführen der Staplerzinken in die Zwischenbodentaschen des jeweiligen Ebenensegments. Der Fahrer muss nicht mehr manuell eingreifen, was den Komfort beim Laden erheblich verbessere, so Elvis.

Paletten und Langgüter gleichzeitig und sicher transportieren

Durch die Platzierung von schweren Gütern auf der unteren und leichteren auf der oberen Ebene lässt sich zudem ein niedriger Schwerpunkt realisieren, was sich wiederum positiv auf die Fahreigenschaften auswirke und die Sicherheit erhöhe, heißt es weiter. Um den Ladevorgang auch bei Langgut auf ein Mindestmaß zu reduzieren, ist der Vario Liner darüber hinaus serienmäßig mit einem Hubdach ausgerüstet, das einen schnelleren Zugang zur oberen Ebene erlaubt.

„Die Ausstattung des Trailers als Doppelstock-Variante ist ein entscheidender Faktor zur Verbesserung der Fahrzeugauslastung. So lassen sich beispielsweise palettierte Waren und Langgüter gleichzeitig und sicher transportieren“, erklärt Eugen Friesen, Projektleiter und leitender Konstrukteur der Wiese.

Ferner soll der neue Vario Liner mit noch höherer Stabilität gegenüber dem Vorgängermodell punkten. Sowohl der Rahmen als auch die Rungen wurden laut Elvis verstärkt, besonders solide ausgeführte Führungen verhindern das Verkanten der Zwischenböden. „Im Ergebnis erzielen wir dadurch einen erheblichen Komfortgewinn und – aufgrund der verbesserten Fahreigenschaften – ein großes Plus an Sicherheit im Straßenverkehr“, resümiert Björn Budde, Vertriebsleitung Deutschland des Fahrzeugwerks Bernard Krone.

Der neue Vario Liner kann ab sofort direkt bei Elvis bestellt werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.