"Re-open EU" gibt es bereits seit Juni als Plattform – und seit 14. Dezember nun auch als App

©Screenshot

Neue Info-App für Corona-Regeln in EU-Ländern

Die App "Re-open EU" liefert unter anderem aktuelle Informationen über die Gesundheitslage, Quarantänemaßnahmen und Testanforderungen in den EU-Ländern. Sie ist in allen 24 EU-Amtssprachen verfügbar.

Brüssel. Ab sofort können sich Interessierte über eine neue App mit den wichtigsten Informationen rund um die Corona-Pandemie in der EU versorgen. Neben den EU-Mitgliedsstaaten gilt das Angebot auch für Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz. Darüber informierte die EU-Kommission am Montag.

Die App „Re-open EU“ richtet sich vor allem an Nutzer, die auch im weitgehend heruntergefahrenen öffentlichen Leben grenzüberschreitend in Europa reisen müssen. Sie liefert aktuelle Informationen über die Gesundheitslage, Quarantänemaßnahmen, Testanforderungen und Corona-Warn-Apps.

Das Angebot ist laut EU-Kommission in allen 24 EU-Amtssprachen verfügbar und basiert auf verifizierten Daten des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten sowie der Mitgliedstaaten.

„Re-open EU“ kann man kostenlos auf alle Android- und iOS-Geräten herunterladen. Die App ergänzt die bereits seit Juni vorhandene, gleichnamige Plattform. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SCHWEIZ.

1000px 588px

Schweiz, Skandinavien und Nordeuropa, Corona Epidemien & Seuchen, Behörde – EU-Kommission


WEITERLESEN: