-- Anzeige --

GLS plant Drehkreuz in Madrid

In Madrid plant GLS ein Zentrum mit Paketsortieranlage
© Foto: General Logistics Systems

Im zukünftigen spanischen Zentrum des Logistik-Unternehmens sollen bis zu 50.000 Pakete pro Stunde auf 75.000 Quadratmetern sortiert werden.


Datum:
16.02.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Konstanz. Der Logistik-Dienstleister GLS Spanien plant ein Zentrum mit Paket-Sortieranlage für bis zu 50.000 Pakete pro Stunde in Madrid. Es gehe um den Bau des wichtigsten GLS-Zentrums auf der iberischen Halbinsel und eines der wichtigsten Drehkreuze des Dienstleisters in Europa, erklärte Luis Doncel, General Manager Iberia von GLS Spanien. Das Unternehmen reagiert auf die wachsenden Paketströme und zentralisiert seine Aktivitäten in der Hauptstadtregion.

Geplant ist, auf 75.000 Quadratmetern Pakete unterschiedlicher Formate und Gewichtsklassen zu sortieren. Die Anlage soll laut dem für den Bau beauftragten Siemens Logistics bis zum Frühjahr 2023 fertiggestellt werden. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.