-- Anzeige --

BASF digitalisiert die Lkw-Abfertigung in Ludwigshafen

Ab Mitte 2023 soll die Lkw-Abfertigung in Ludwigshafen volldigital laufen
© Foto: Uli-B/Adobe Stock

Die volldigitale Lkw-Abfertigung funktioniert ohne persönliche vor-Ort Anmeldung und Aussteigen des Fahrers.


Datum:
29.06.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Rahmen des Projektes "Digital Transport Execution" entsteht am BASF-Stammsitz in Ludwigshafen ein System für die Abfertigung von rund 2500 Lkw pro Tag. Zentraler Aspekt des Projektes ist die Digitalisierung und Automatisierung aller Abfertigungsprozesse für eine schnelle und fehlerfreie Transportabwicklung. Für die volldigitale, Cloud- und Sensorik-gestützte Lkw-Abfertigung mit direkter Zufahrt zum Werksgelände - ganz ohne persönliche vor-Ort Anmeldung und Aussteigen des Fahrers - hat BASF sich für den Service der BGL-Initiative "Chemical Trusted Carrier (CTC)" von Trusted Carrier entschieden: Ab Frühling 2023 können erste Transportpartner und deren Fahrer digital über CTC und die Wallet-App mit dem dTEX-System kommunizieren - und so alle für den Auftrag benötigten Daten vorab geprüft und validiert zur Verfügung stellen. Das System startet stufenweise ab Mitte 2023, der Roll Out soll dann bis Mitte 2024 erfolgen - interessierte Transportpartner können sich aber bereits heute schon registrieren. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.