Die 100 Fahrzeuge sollen bis zum Jahresende ausgeliefert werden

©Iveco

Iveco liefert 100 LNG-Fahrzeuge an Gruber Logistics

Bei der Umstellung seiner Fahrzeugflotte auf alternative Antriebe setzt Gruber Logistics auf LNG-betriebene Lkw vom Typ Iveco S-Way NP.

Ulm/Auer. Die Südtiroler Gruber Logistics Gruppe hat mit Iveco einen Vertrag über die Lieferung von 100 mit LNG-betriebenen Iveco S-Way NP abgeschlossen. Die 100 LNG-Lastwagen sollen bis Ende des Jahres ausgeliefert werden. Die Entscheidung von Gruber Logistics, auf Fahrzeuge mit alternativen Antrieben umzustellen, beruhe „auf einem tief verankerten Umweltbewusstsein und zielt darauf ab, die von der Europäischen Union vorgegebenen Klimaziele zu erreichen“. Eine Rolle hätten auch die Maßnahmen gespielt, Tirol für den Lkw-Verkehr beschlossen hat, hieß es angesichts des Vertragsabschlusses.

„Unser Ziel ist es, die europaweit bedeutendste Flotte für nachhaltigen Transport zu schaffen, indem wir bestehende Technologien nutzen und Innovationen unterstützen, damit neue emissionsfreie Lösungen schnell auf den Markt kommen können. Digitalisierung und Nachhaltigkeit auch in ihrer sozialen Bedeutung sind grundlegende Elemente unseres unternehmerischen Entwicklungsplans“, sagte Martin Gruber, Group CEO von Gruber Logistics.

Gegründet im Jahre 1936, ist Gruber Logistics heute eine Gruppe, die in dritter Generation von der Familie Gruber geleitet wird. Mit Niederlassungen in ganz Europa und Asien bietet sie Dienstleistungen in den Bereichen Komplettladungen, Teilladungen, Sondertransporte, Luft- und Seetransporte, Logistik sowie Industrieverlagerungen an. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Italien, Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter, CO2 und Luftschadstoffe, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Iveco Trucks & Services


WEITERLESEN: