Das neue Logistikcenter von Harting

Das neue Harting-Logistikzentrum in Espelkamp

©Harting Technologiegruppe

Harting weiht neues Logistikzentrum ein

Am Stammsitz in Espelkamp will der Experte für industrielle Verbindungstechnik täglich bis zu 20.000 Auftragspositionen kommissionieren und verpacken.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Espelkamp. Nach mehrjähriger Planungs- und Bauzeit hat die Harting-Technologiegruppe an ihrem Stammsitz in Espelkamp im Kreis Minden-Lübbecke/NRW ihr neues Logistikzentrum eingeweiht. Im European Distribution Center (EDC) können täglich bis zu 20.000 Auftragspositionen kommissioniert und verpackt werden, teilte der Experte für industrielle Verbindungstechnik mit. Rund 10.000 Pakete sollen noch am Tag der Bestellung auf dem Land-, See- oder Luftweg zu Kunden und Niederlassungen auf allen Kontinenten gehen. Ferner besteht die Möglichkeit, bis zu 200 Fahrzeuge täglich abzufertigen. 

„Das EDC ist Voraussetzung, um neue Märkte zu erschließen und in naher Zukunft eine Milliarde Euro Umsatz zu erreichen”, sagte Vorstandsvorsitzender Philip Harting. Das 20 Meter hohe Regallager bietet Platz für rund 7000 Paletten und 120.000 Behälter. 2000 Behälter können stündlich ein- und ausgelagert werden. Betrieben wird das Logistikzentrum im Zwei-Schicht-System. 

Herzstück des Versandzentrums ist neben der hochautomatisierten Kommissionierung der Lagerbereich, der entsprechend der jeweiligen Auftragslast und den Kapazitäten gesteuert und ausgeschöpft wird. Die Routen des Warenverkehrs zwischen den Hallen werden von fahrerlosen Transportsystemen eigenständig optimiert. In das neue Zentrum hat Harting ingesamt rund 45 Millionen Euro investiert. (sno)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIK-IMMOBILIEN & LAGERHALLEN.

1000px 588px

Logistik-Immobilien & Lagerhallen

WEITERLESEN: