Renault Lkw

Ferronordic ist Händler von Volvo Trucks und Renault Trucks in Teilen von Deutschland (Symbolbild)

©Renault Trucks

Ferronordic baut neues Servicezentrum bei Hannover

Mit dem Bau einer größeren Service- und Vertriebszentrale will Ferronordic seine Position im Raum Hannover stärken.

Offenbach/Hannover. Ferronordic hat einen Vertrag über den Kauf eines 15.500 Quadratmeter großen Grundstücks zum Bau eines neuen Service- und Vertriebszentrums in Hannover unterzeichnet. Der neue Standort wird Büro- und Werkstattbereiche umfassen und soll im dritten Quartal 2022 fertiggestellt sein. Die Gesamtinvestition werde rund sechs Millionen Euro über zwei Jahre betragen.

Die Region Hannover sei eines der wichtigsten Bevölkerungs- und Verkehrszentren im Vertriebsgebiet von Ferronordic in Deutschland, erklärte das Unternehmen. Man benötige daher eine größere Anlage als die derzeitige Werkstatt und hat sich für den Bau eines neuen Service- und Vertriebszentrale in Wunstorf entschieden. Wunstorf liegt etwa 22 Kilometer westlich von Hannover. Die Werkstatt wird auch die nötige Infrastruktur zum Aufladen und Betanken von Elektro- und LNG-Lkws beinhalten.

Durch den Einsatz von Solarenergie und anderen Technologien, soll der Verbrauch von Wasser und Energie reduziert werden. Der größere Raum, den das neue Gebäude bieten wird, wird zu besseren Arbeitsabläufen und Produktivität führen. Man verfolge insgesamt die Strategie, das „Netzwerk in Deutschland auszubauen und zu verbessern“, sagte Lars Corneliusson, CEO von Ferronordic. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Silofahrzeuge und Tankwagen, Logistikregionen & Standorte, Renault Trucks & Services


WEITERLESEN: