Temmel e-troFit

Kooperationspartner für erstes Lkw-Umrüstungsprojekt von e-troFit: Martin Treffer (l.) und Günther Bulla von der Spedition Herbert Temmel

©Herbert Temmel GmbH

Erstes Lkw-Vorserienfahrzeug von e-troFit im Praxistest

Der bayerische Umrüstungsspezialist e-troFit, bislang vor allem in der Umrüstung von Bussen von Diesel auf Elektroantrieb aktiv, bringt jetzt seinen ersten batterieelektrischen Lkw für den Verteilverkehr bis zu 26 Tonnen auf die Straße.

Denkendorf. Entwickler und Hersteller e-troFit legt seinen Fokus jetzt auch auf die Umrüstung von Lkw und hat seinen ersten batterieelektrischen Lkw für den Verteilverkehr bis zu 26 Tonnen im realen Kundenbetrieb. Kooperationspartner ist die österreichische Herbert Temmel Spedition und Logistik, die einen zehn Jahre alten, umgerüsteten Mercedes Actros MP3 seit wenigen Wochen in der Praxiserprobung hat.

Zur Verwendung kommt laut e-troFit ein nach ISO 26262 entwickeltes Elektrifizierungs-Kit, das die höchsten Standards für funktionale Sicherheit der internationalen Automotive Industrie erfülle. Den Eintritt in den Lkw-Markt plant e-troFit, das bislang vor allem auf die Umrüstung von Bussen fokussiert war, mit der Produktion weiterer Fahrzeuge für das erste Quartal 2022.

Temmel-Geschäftsführer Martin Treffer schätzt vor allem den Nachhaltigkeitsaspekt des Retrofitting: „Da die technisch anfälligen Komponenten bei einer Umrüstung entfernt werden - Motor, Getriebe, Abgasregelung - war es für uns nur logisch, ein gebrauchtes Fahrzeug umzurüsten, sowohl finanziell als auch aus Klimaschutzgründen.“ Allein die Nicht-Produktion eines weiteren Lkw-Chassis spare bereits 37 Tonnen CO2 ein, so Treffer.

Aktuell setze die Spedition das Fahrzeug im Shuttle-Betrieb auf der Kurzstrecke ein – „der ideale Einsatzbereich bei unserer Batteriekapazität von lediglich 120 kWh netto“, wie Günther Bulla, Transportleiter und Prokurist bei Temmel, ergänzt. Alternativ zu dieser kleinsten erhältlichen Batteriekapazität ist das elektrische Antriebssystem nach Angaben von e-troFit je nach Einsatzszenario auf 240, 300 oder sogar über 700 kWh netto nach oben skalierbar. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ÖSTERREICH.

1000px 588px

Österreich, Hybrid- und Elektro-Lkw, Grüne Logistik & Umweltschutz, CO2 und Luftschadstoffe


WEITERLESEN: