Daimler Volvo Joint Venture Brennstoffzelle

Daimler Truck und Volvo gründen Brennstoffzellen-Joint Venture Cellcentric

©Daimler

Daimler und Volvo gründen Brennstoffzellen-Joint Venture

Daimler Truck und die Volvo Group haben ihr angekündigtes Brennstoffzellen-Joint Venture gegründet. Das gemeinsame Unternehmen hört auf den Namen Cellcentric und soll zu einem weltweit führenden Hersteller von Brennstoffzellen ausgebaut werden.

Stuttgart/Göteborg. Nachdem die Volvo Group und die Daimler Truck AG im November 2020 eine verbindliche Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures zur Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen geschlossen hatten, wurde am Montag die Gründung des gemeinsamen Unternehmens verkündet. Die Volvo Group habe hierfür 50 Prozent der Anteile am bestehenden Unternehmen Daimler Truck Fuel Cell für die Summe von etwa 0,6 Milliarden Euro auf einer barmittel- und schuldenfreien Basis erworben, heißt es in einer Mitteilung.

Erste Kundenerprobung in drei Jahren

Das neue Joint Venture hört demnach auf den Namen Cellcentric und soll serienreife Brennstoffzellensysteme entwickeln, produzieren und vermarkten. Der Fokus liegt auf dem Einsatz in schweren Lkw, zusätzlich sollen die Systeme auch für andere Anwendungen angeboten werden. Das gemeinsame Ziel ist der Beginn der Kundenerprobung von Brennstoffzellen-Lkw in etwa drei Jahren. Den Beginn der Serienproduktion planen die Unternehmen für die zweite Hälfte des Jahrzehnts. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special DAIMLER TRUCKS & SERVICES.

1000px 588px

Daimler Trucks & Services


WEITERLESEN: