-- Anzeige --

Studie: Junge Menschen sehen Logistik negativer als ältere

Jüngere Menschen haben ein negativeres Bild von Tätigkeiten in der Logistik als ältere - so lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie
© Foto: Amazon

Laut einer aktuellen Erhebung assoziieren Unter-26-Jährige Tätigkeiten in der Logistik häufiger mit negativen Attributen als Über-50-Jährige. Ein weiteres Ergebnis: Frauen scheinen ein positiveres Bild von der Branche zu haben als Männer.


Datum:
22.04.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Menschen unter 26 Jahren schätzen ihre Karrieremöglichkeiten in der Logistik deutlich schlechter ein als dies Befragte über 50 Jahren tun. So lautet ein Ergebnis der Umfrage „Arbeitswelt Logistik“, die von Amazon zusammen mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt FHWS durchgeführt und am diesjährigen Tag der Logistik vorgestellt wurde. 1001 Teilnehmer wurden dafür im März 2022 zu Funktionen und Karrierechancen im Wirtschaftsbereich Logistik befragt.

So sind die Unter-26-Jährigen laut der Untersuchung weniger davon überzeugt, dass die Logistik Arbeits- und Karrieremöglichkeiten für Fachkräfte und Studienabsolventen bietet. Sie vergeben 4,38 Punkte auf einer Skala von 1 (stimme voll zu) bis 10 (stimme gar nicht zu) im Gegensatz zu Älteren (3,68 Punkte).

Außerdem ist das Image der Logistik bei Jüngeren laut der Studie schlechter als bei Älteren. So liegt etwa die Zustimmung für die These „Logistik bietet überwiegend einfache, monotone Tätigkeiten“ bei 4,69 Punkten und damit höher als bei den Über-50-Jährigen (5,57 Punkte). „In der Logistik wird meist veraltete Technologie eingesetzt, die bei der Arbeit nicht ausreichend unterstützt“ ist auch eine Aussage, der eher die Jüngeren zustimmen (5,22 Punkte) als die ältere Generation (5,99 Punkte). Zudem sind etwas mehr Unter-26-Jährige der Ansicht, dass es sich in der Logistik um überwiegend körperlich anstrengende Tätigkeiten handelt (4,07 Punkte) als die Ü-50-Jährigen (4,48 Punkte).

Möglicherweise überraschend, da die Logistik einen Ruf als „Männerdomäne“ hat: Frauen haben laut der Umfrage insgesamt ein besseres Bild von der Branche als die männlichen Befragten. So stimmen sie eher der Aussage zu, dass die Logistik für Fachkräfte und Studienabsolventen Arbeits- und Karrieremöglichkeiten bietet (3,23 Punkte) als Männer (3,79 Punkte). Auch denken durchschnittlich mehr Männer (4,90 Punkte im Vergleich zu 5,10 Punkten), dass Logistikjobs unflexibel und wenig vereinbar mit der Familie sind. 

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.