Timocom

Laut eigener Aussage besitzt Timocom ein Netzwerk aus mehr als 43.000 Unternehmen

©Ondra/stock.adobe.com

Timocom vereinfacht Zugänge zu Europas Frachten- und Lagerbörse

Mit erweiterten Zugangsmöglichkeiten zu Europas Frachten- und Lagerbörse möchte das IT-Unternehmen Timocom seine Kunden in Zeiten des Coronavirus unterstützen.

Erkrath. Das Laderaum- und Frachtenbörsen-Unternehmen Timocom will in Zeiten der Krise die Zugangsmöglichkeiten zu seinem Logistiksystem erweitern. Das hat das Unternehmen kürzlich in einer Pressemitteilung verkündet. Demnach können Kunden nach einer Prüfung ab sofort per Umstellung ihrer IP-gebundenen Lizenz ortsunabhängig ihre Transport- und Logistikgeschäfte auch aus dem Homeoffice steuern. Darüber hinaus öffnet Timocom laut eigener Aussage sein Netzwerk aus mehr als 43.000 Unternehmen für all diejenigen, denen aktuell ein belastbares Netz aus Transport- und Logistikpartnern fehlt, um ihre Kunden weiterhin mit dringend benötigten Gütern zu versorgen.

Wer sich jetzt neu anmeldet, nutzt das System von Timocom für das gesamte kommende Quartal gebührenfrei und ohne Vertragsbindung, so das Unternehmen. Gerade bei kurzfristigen Lieferengpässen oder -ausfällen sowie Bedarf an Lagerflächen könne damit schnell aus dem schon bestehenden Kundennetzwerk Ersatz gefunden werden. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, Trends & Innovationen in Transport und Logistik

  • 24.03.2020

    Souren Schömburg

    Sehr geehrter Herr Meixner,
    danke für Ihren Kommentar. Auch jetzt durchlaufen alle Neuanmeldungen denselben gewissenhaften Prüfprozess nach strengen Kriterien. Wir möchten lediglich diejenigen schnell und effektiv unterstützen, die ebenfalls nach geprüften Geschäftspartnern in der aktuellen Ausnahmesituation suchen. Weder jetzt noch in Zukunft wird dabei von den bestehenden Prüfstandards abgewichen. Für uns hat die Sicherheit unseres Netzwerks höchste Priorität.
    Falls Sie noch weitere Fragen haben sollten, wenden Sie sich gern direkt an uns.
    Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund
    Souren Schömburg (TIMOCOM – Communications)

  • 24.03.2020

    Souren Schömburg

    Sehr geehrter Herr Meixner,

    danke für Ihren Kommentar. Auch jetzt durchlaufen alle Neuanmeldungen denselben gewissenhaften Prüfprozess nach strengen Kriterien. Wir möchten lediglich diejenigen schnell und effektiv unterstützen, die ebenfalls nach geprüften Geschäftspartnern in der aktuellen Ausnahmesituation suchen. Weder jetzt noch in Zukunft wird dabei von den bestehenden Prüfstandards abgewichen. Für uns hat die Sicherheit unseres Netzwerks höchste Priorität.

    Falls Sie noch weitere Fragen haben sollten, wenden Sie sich gern direkt an uns.

    Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

    Souren Schömburg (TIMOCOM – Communications)

  • 24.03.2020

    Souren Schömburg

    Sehr geehrter Herr Meixner,
    danke für Ihren Kommentar. Auch jetzt durchlaufen alle Neuanmeldungen denselben gewissenhaften Prüfprozess nach strengen Kriterien. Wir möchten lediglich diejenigen schnell und effektiv unterstützen, die ebenfalls nach geprüften Geschäftspartnern in der aktuellen Ausnahmesituation suchen. Weder jetzt noch in Zukunft wird dabei von den bestehenden Prüfstandards abgewichen. Für uns hat die Sicherheit unseres Netzwerks höchste Priorität.

    Falls Sie noch weitere Fragen haben sollten, wenden Sie sich gern direkt an uns.
    Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund
    Souren Schömburg (TIMOCOM – Communications)

  • 23.03.2020

    Björn Andres

    Da steht ja nichts von ungeprüft, entscheidend ist das wir die Logistiker auch in diesen Zeiten unterstützen, indem wir Ihnen für die nächsten 3 Monate die kostenfreie Nutzung des Portals anbieten.

  • 22.03.2020

    Björn Andres

    Da steht nichts von ungeprüft sondern von kostenfrei für die nächsten drei Monate für Neukunden.

  • 21.03.2020

    Mirko Czerwik

    Diesen Montag hatte ich als Neugründer trotz der schwierigen Zeit (Corona, wirtschaftliche Lage und Zahlungsfristen bis zu 100 Tagen) noch einen Vertrag mit Anmeldegebühren und Vertragsbindung unterschrieben. Ich bin mir sicher das dies zuvor schon in Planung war und es wäre hilfreich gewesen wenn man mich darauf hingewiesen hätte.

  • 21.03.2020

    Josef Meixner

    da werden die schwarzen Schafe, die Ladungen annehmen und an seriöse Transportunternehmer mit vorgespielten guten Entlohnungen weitergeben, und am Ende die Rechnungen nicht bezahlen. Ich meine, das ist Kontraproduktiv. Das muss nicht sein: Ungeprüfter Zungang zur seriösen Frchtenbörse Timocom schadet mehr als er nützt. Es gibt genügend User.


WEITERLESEN: