Viele Unternehmen öffnen am „Tag der Logistik” für interessierte Besucher ihre Pforten

©BVL/Metro

Am 11. April ist wieder Tag der Logistik

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) führt den Aktionstag bereits zum zwölften Mal durch. Zahlreiche Unternehmen öffnen auch diesmal wieder ihre Pforten.

Bremen. Am 11. April ist es wieder soweit: Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) veranstaltet ihren zwölften „Tag der Logistik“. Unternehmen aus dem ganzen breiten Spektrum der Branche öffnen wieder ihre Pforten und lassen hinter die Kulissen blicken – darunter unter anderem Ikea, Dachser und Hornbach.

Auch dieses Mal werden wieder Workshops, Werksbesichtigungen, Info-Veranstaltungen und mehr angeboten, um die Vielfalt der Logistik-Branche zu beleuchten. Gleichzeitig geht es beim „Tag der Logistik“ auch um eine Art Imagepflege. Nicht nur in Deutschland findet der „Tag der Logistik“ hohen Anklang. 2018 wurde der „Supply Chain Day“ in insgesamt 22 Ländern von  rund 35.000 Menschen besucht.

Die Logistik-Branche hat verstärkt mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Auch dagegen will der „Tag der Logistik“ ein Zeichen setzen:  Die Unternehmen können sich gegenüber potenziellen Fachkräften attraktiv präsentieren, während diese einen intensiven Einblick in die Tätigkeiten der Branche erhalten. (mk)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERBAND – BVL.

1000px 588px

Verband – BVL

WEITERLESEN: