-- Anzeige --

Müllfahrzeuge spüren in Ostfriesland Funklöcher auf

Nicht überall und immer haben Smartphone-Nutzer Empfang. Um diese Funklöcher genauer zu bestimmen, startet in Ostfriesland ein Projekt (Symbolbild)
© Foto: Karo Kraemer/dpa/picturea-alliance

Funklöcher besonders in ländlichen Regionen sind für viele Mobilfunknutzer ein Ärgernis. In Ostfriesland will der Landkreis Leer diese Orte ohne oder mit wenig Handy-Empfang nun mithilfe der Müllabfuhr aufspüren.


Datum:
02.11.2022
Autor:
Marie Christin Wiens / dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Um Lücken im Mobilfunknetz in Ostfriesland aufzuspüren, leisten vier Müllfahrzeuge in den kommenden Monaten im Landkreis Leer Detektivarbeit. Ein Jahr lang sollen diese bei der Papierabfuhr im gesamten Kreisgebiet die Abdeckung des Mobilfunknetzes messen, wie der Landkreis mitteilte.

Die Kreisverwaltung will dann mit den Daten die Netzbetreiber dazu bewegen, die Qualität des Mobilfunks weiter zu verbessern. Ähnliche Projekte gibt es auch schon in anderen Regionen Deutschlands.

Um die Daten zu sammeln, werden kleine, achteckige Boxen auf den Armaturenbrettern der Müllfahrzeuge installiert. Sie wählen sich kontinuierlich in die Mobilfunknetze ein, während die Müllfahrzeuge die Papiertonnen leeren.

Da die Müllwagen langsam fahren und in fast jede Straße kommen, eignen sie sich nach Angaben der STF-Gruppe aus Dülmen gut für diesen Einsatz. Das Unternehmen stellt die Technik zur Verfügung. Die Boxen sollen zwölf Monate lang jeden Werktag im Einsatz sein.

Zwar gibt es auch Karten der Bundesnetzagentur, die mit Daten der Netzanbieter die Abdeckung der Mobilfunknetze im Internet zeigen. Ziel des Projektes sei es aber, die Netzabdeckung so zu erfassen, „wie sie tatsächlich für die Bürgerinnen und Bürger ist“, sagte ein Landkreissprecher. Der Landkreis investiert im Rahmen des Projektes 20.000 Euro.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.