-- Anzeige --

Zufall beantragt für 220 Mitarbeiter Kurzarbeit

15.01.2013 11:50 Uhr
Zufall beantragt für 220 Mitarbeiter Kurzarbeit
Kurzarbeit bei Zufall in Göttingen
© Foto: Zufall Logistics

Das mittelständische Speditionsunternehmen verlor einen maßgeblichen Großkunden, weil es preislich nicht weiter mithalten wollte.

-- Anzeige --

Göttingen. Das Speditionsunternehmen Zufall Logistics Group hat für Anfang Januar 2013 für 220 von 400 Mitarbeitern Kurzarbeit beantragt. Betroffen sind davon sowohl kaufmännische als auch gewerbliche Mitarbeiter. Das sagte Jürgen Wolpert, Geschäftsführer des Unternehmens, gegenüber der VerkehrsRundschau. Die Kurzarbeit sei zunächst für sechs Monate beantragt, sagt er. Diese betreffe aber nur den Standort Göttingen. Alle anderen Zufall-Niederlassungen seien davon nicht betroffen, unterstrich der Geschäftsführer.

Wolpert begründete den Schritt mit dem Verlust des Großkunden SMA. Zufall hatte seit 2009 mit dem hessischen Solar-Technologie-Konzern zusammen gearbeitet und mit diesem jährlich rund fünf Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Im Zuge einer Neuausschreibung Ende letzten Jahres, sagt Wolpert, habe Zufall preislich nicht mehr mithalten wollen. „Wir sind keine Billigmacher“, sagt er. „Wir setzen auf Qualität“. Damit sei die Zusammenarbeit mit SMA nicht weiter geführt worden.

Man versuche nun alles, um den Umsatzverlust wieder auszugleichen, betonte Wolpert. Er sei aber recht zuversichtlich, entsprechendes Neugeschäft zu akquirieren. Wie es mit den betroffenen Mitarbeitern weiter geht, wird sich zeigen. Vereinzelte Kündigungen seien aber nicht ausgeschlossen, so der Geschäftsführer. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Zufall Logistics

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleitung Modulschrankrevision

Frankfurt am Main;Frankfurt am Main

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.